Gemüse
Vegetarisch
Beilage
Vegan
Herbst
gekocht
Haltbarmachen
Paleo

Rezept speichern  Speichern

KOMST

Weißkohl einmal anderst eingelegt, wie Sauerkraut

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.10.2007 289 kcal



Zutaten

für
1 kleiner Weißkohl (oder mehrere)
50 g Salz
n. B. Kümmel
Dill, zum Einlegen
n. B. Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
289
Eiweiß
16,37 g
Fett
2,33 g
Kohlenhydr.
49,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den kleinen bis mittleren Weißkohlkopf zweimal am Strunk einschneiden. Am besten über Kreuz. Pro Strunk 50 g Salz zugeben und mit Kümmel und Einlegedill in Wasser 5 min. kochen lassen.

Je nach Größe und Menge dann den, bzw. die, Köpf in einen Steintopf schichten, den Kochsud mit dazu geben und ziehen lassen.

Wenn es erkaltet ist, mit einem Teller und einem Stein darauf beschweren und stehen lassen.

Das "Komst" ist nach ein paar Wochen fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NelliL

Hallo, Kann ich den Kohl auch durchschneiden? Mein Gärtopf ist für einen Kopf etwas zu klein, einzelne Stücke passen aber gut rein! VG Nelli

06.10.2018 20:10
Antworten
Kräuterjule

Ja, das geht auch. VG Jule

06.10.2018 23:32
Antworten
krumelmausi

Hier geboren und geblieben :) Und du?

03.02.2014 11:56
Antworten
Kräuterjule

Auch. :-)) Und älteres Semester.

03.02.2014 12:04
Antworten
Ela*

Hallo zusammen, nutzt für private Belange bitte ab jetzt die KM-Funktion, das gehört ja nicht mehr zum Rezept. Danke im Voraus für Euer Verständnis. Gruß Ela* Chefkoch.de

03.02.2014 12:59
Antworten
hershel

Hallo Kräuterjule, das find ich aber nicht gut und auch merkwürdig, daß man dein Bild vom Anschnitt nicht freigegeben hat...Ich bin sicher nicht die einzige, die das Innenleben interessieren würde!! Versuchs doch noch mal... Viele Grüße von Mina

30.03.2010 15:00
Antworten
Kräuterjule

Hallo Mina, das ist mir leider nicht das erste mal passiert. Vielleicht denkt man, dass ich schon zu viele gemacht habe und den anderen will man da eine Chance geben, auch wenn es oft Bilder sind, die kaum abweichen vom vorigen. Ich werde es auf jeden Fall noch mal versuchen, habe ich oft schon so gemacht. :-)) VG Kräuterjule

30.03.2010 21:54
Antworten
lukasmama

Wie isst man das denn? Und wozu? Fragende Grüße lukasmama

27.03.2010 21:19
Antworten
Kräuterjule

Na, genauso wie Sauerkraut nur dann eben in Häppchen geschnitten. Leider hat man mir ein Foto nicht hoch geladen, wo der Kopf durchgeschnitten war. Oder zu ner netten Fete mit Freunden, eben zu Deftigen. Antwortende Grüße Kräuterjule :-))

27.03.2010 22:29
Antworten
woerker

Komst ist eine sehr feine Sache.Meine Mutter hatte es in Thüringen viel gemacht.Sehr herzhafter Geschmack. Nicht so sauer wie Sauerkraut.Jetzt im Herbst mache ich es auch immer .

03.11.2007 14:56
Antworten