Bewertung
(28) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
28 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.10.2007
gespeichert: 922 (1)*
gedruckt: 18.463 (50)*
verschickt: 154 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 01.11.2004
2.067 Beiträge (ø0,41/Tag)

Zutaten

1 große Ente(n), frisch
1 große Zwiebel(n), in Spalten
1 große Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 Pck. Obst, getrocknetes
250 ml Apfelsaft
400 g Hackepeter
2 große Orange(n), Filets und den aufgefangenen Saft
2 EL Senf (Honigsenf)
5 EL Butter, flüssig
5 EL Honig
  Salz und Pfeffer
1 großer Apfel, in Würfel geschnitten
1 großer Apfel, in Spalten geschnitten
750 ml Fond (Entenfond)
 evtl. Sahne oder Cremefine
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Ente waschen und trocken tupfen. Innen und außen würzen. Trockenobst im Apfelsaft für einige Stunden einweichen. Am besten eine Nacht vorher. Dann das Trockenobst fein würfeln. Hackepeter mit der klein gewürfelten Zwiebel, Trockenobst, Senf und den Apfelwürfeln mischen, abschmecken und in die Ente füllen. Die Öffnung zunähen oder zustecken.

Nun in die Fettpfanne (Ofenblech) die anderen Äpfel und die Zwiebelspalten hineingeben. Die Ente hineinsetzen und etwas Fond angießen. Bei 175° (vorgeheizt) für ca. 2 Stunden braten. Zwischendurch immer wieder mit dem Fond begießen. Falls die Ente zu dunkel wird, einfach abdecken!

Zum Schluss die Ente herausnehmen und auf den mit Backpapier ausgelegten Gitterrost legen. Die Butter mit Honig verrühren, damit die Ente rundherum bestreichen und nun knusprig grillen. Am besten nur die Brustseite, da die Ente schon sehr zart ist und auseinander fallen könnte. Die Soße durchseihen und das Obst auffangen. Die Soße mit Sahne abschmecken, den Orangensaft hinzugeben, eventuell andicken und sorgfältig abschmecken! Zum Schluss die Orangenfilets hineingeben und durchziehen lassen.

Die tranchierte Ente mit dem aufgefangenen Obst und der Soße anrichten.

Dazu passen Klöße und Rotkohl.