Bewertung
(3) Ø3,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.10.2007
gespeichert: 250 (0)*
gedruckt: 1.925 (3)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.01.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Mehl
2 EL Zucker
1 Pck. Hefe (Trockenhefe) oder 1 Würfel frische Hefe
300 ml Milch, lauwarme
75 g Butter
  Für die Füllung:
10  Pflaume(n) (Zwetschgen), Aprikosen oder 150 g Rosinen
10 Würfel Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Mehl, Zucker, Hefe und Milch einen Hefeteig zusammenrühren. Er sollte so fest sein, dass er nicht davonläuft - aber auch nicht zu fest. Dann gute 30 Min. gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Anmerkung: Ich finde den Teig richtig, wenn ich ihn aus der Schüssel in die Hände nehmen kann und er sich dort ohne kleben kneten lässt.

In einer Reine (Auflaufform mit hohem Rand) die Butter schmelzen lassen. Aus dem Hefeteig 10 gleich große Teile abstechen und jede nach Belieben füllen. Dazu entweder Zwetschgen oder Aprikosen entkernen und den Kern durch ein Stück Würfelzucker ersetzen. In jedes Teigstück (Rohrnudel) eine Zwetschge oder Aprikose geben und gut mit Teig umschließen. Anschließend in der zerlassenen Butter wenden und nebeneinander in die Reine geben.
Tipp: Wer will, kann noch etwas Zucker drüberstreuen für eine noch knusprigere Kruste.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Min. backen.

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Hinweis: Bei Verwendung von Rosinen können diese gleich in den Hefeteig mit eingeknetet werden.