Kürbiskuchen mit Eierlikör


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein Genuss!

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.09.2007



Zutaten

für
4 Ei(er)
200 g Zucker
¼ Liter Öl
¼ Liter Eierlikör
400 g Mehl
130 g Nüsse
400 g Kürbisfleisch, geriebenes
Backpulver
1 Schuss Rum
1 Prise(n) Salz
Aprikosenkonfitüre (Marillenmarmelade)
Kuchenglasur (Schoko)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier mit Zucker, Salz und Rum schaumig rühren, dann Öl und Eierlikör langsam beimengen. Mehl mit Backpulver und Nüssen unterheben. Am Schluss das Kürbisfleisch unterrühren.

Auf ein gefettetes Blech streichen und bei 180 Grad circa 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Den ausgekühlten Kuchen mit Aprikosenmarmelade und Schokoglasur überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tealight

Kuchen ist gerade im Ofen, schon allein der Teig ist lecker - muß ja probiert werden 😉... Freu mich schon auf das anschneiden.... Auf die Frage, ob anderen Likör. Ganz bestimmt kann man den nehmen, den man mag und einfach ausprobieren. Außerdem, es gibt so viele verschiedene Liköre zum testen 🤗 so hat man jedesmal einen anderen Geschmack.

03.03.2022 15:39
Antworten
kuchenfetischist

Super lecker, kam auf dem Kindergeburtstag toll an. Die Kleinen waren begeistert. Kann man wohl den Eierlikör durch Baileys ersetzen?

26.08.2021 09:14
Antworten
giesskanne81

Sehr lecker und bleibt viele Tage super saftig! Hab Nüsse gegen Mandeln ausgetauscht und Vanilleglasur verwendet. Wird es wieder geben!

07.02.2021 15:46
Antworten
Wolke4

Hallo, ich habe die halbe Rezeptmenge auf einem kleinen Blech gebacken und mich dabei genau ans Rezept gehalten. Habe 1 TL Backpulver hineingegeben, dürfte evtl. etwas mehr sein. Der Kuchen schmeckt sehr gut. Liebe Grüße W o l k e

22.11.2020 12:16
Antworten
kimpoldi

Hallo, würde den gern backen- kann man den geraspelten Kürbis auch durch selbstgemachtes (pures) Kürbispüree ersetzen?

27.11.2019 17:18
Antworten
susi2910

Hi DAS Rezept ist der Knaller, echt oberlecker :-) Ich hab allerdings fingerschonend auf das Raspeln des Kürbis' verzichtet und ihm statt dessen zusammen mit nem dickem Boskop Apfel 5 Minuten im Schnellkochtopf gegönnt. Dann kurz mit dem Kartoffelstampfer durchmassiert und schwupps war ich fertig. Und mein 'verfressenes' Kollegium hat ihn in kürzester Zeit bis auf den letzten Happs (schreibt man das eigentlich so?) verputzt. Nochmals vielen Dank für das ebenso einfache wie köstliche Rezept.

30.10.2009 08:06
Antworten
Greta

Hallo ! Ich habe den Kuchen am Samstag probiert der war oberlecker :-) Werde ihn für meine Halloweenparty auch mal backen ! Danke fürs Rezept einstellen ! liebe Grüße Greta

20.10.2009 04:18
Antworten
Anastasiarosalia

Hallo! Ich würde das Rezept gern ausprobieren. Habe eine Frage, wie kommen die Nüsse in den Kuchen, ganz, gehackt oder gerieben? Danke Anastasiarosalia

14.10.2009 14:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe gemahlene Nüsse genommen. LG Maus_X

20.10.2009 17:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich finde das Rezept sehr gut. Hatte den Kuchen letztes Jahr schon mal gebacken und heute wieder. Ist ganz einfach herzustellen. Der Kuchen wird sehr locker und ist vor allem durch den Eierlikör und den Kürbis relativ saftig und hat eine tolle Farbe. LG Maus_X

21.09.2009 12:05
Antworten