Backen
Gluten
kalorienarm
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsekuchen ohne Boden

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.09.2007 2715 kcal



Zutaten

für
1 kg Magerquark
75 g Zucker
75 g Butter, weiche
40 g Grieß
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillepuddingpulver
4 Ei(er), getrennt
350 g Mandarine(n), abgetropft
2 TL Süßstoff, flüssiger
Fett für die Form
Mehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2715
Eiweiß
176,63 g
Fett
114,45 g
Kohlenhydr.
227,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 155°C) vorheizen. Mandarinen abtropfen lassen. Etwa die Hälfte davon kleinschneiden. Eier trennen.

Das Eiweiß mit 25 g Zucker zu sehr steifem Schnee schlagen und kühl stellen. Die Butter mit 50 g Zucker aufschlagen. Die Eigelbe nach und nach unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Die Butter-Eier-Zucker-Mischung wird mit den abgetropften Quark verrührt. Den Grieß mit Backpulver und Puddingpulver mischen und langsam in die Creme rieseln lassen, dabei ständig weiterrühren. Jetzt den Eischnee unterheben und die kleingeschnittenen Mandarinen vorsichtig untermischen. Die Quarkmasse in eine gefettete, bemehlte Springform (26 cm) füllen. Glatt streichen und mit den Mandarinenspalten verzieren.

Dann in den heißen Backofen schieben und ca. 70 Min. backen. Sollte der Kuchen beim Backen zu dunkel werden, einfach mit Butterbrotpapier abdecken.

Nach dem Backen vorsichtig vom Rand der Springform lösen und 30 Min. im abgeschalteten, geöffneten Backofen in der Form ruhen lassen.

Tipp: Ganz erkaltet evtl. mit Puderzucker bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kernchen1970

Sehr lecker. Wird es öfter geben

14.04.2019 21:51
Antworten
listi

Hallo Julia, Die Butter-Eier- Zucker - Mischung wird mit den abgetropften Quark verrührt. Dann geht's weiter , wie im Rezept beschrieben. Gutes Gelingen Renate

09.07.2017 23:34
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo, der Quark wurde im Zubereitungstext ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

10.07.2017 08:03
Antworten
julia1531

Wo kommt da der Quark mit rein steht bei den Zutaten aber unten wird es nicht mehr erwähnt

09.07.2017 19:33
Antworten
kassandra1010

Ein wirklich sehr sehr leckeres Rezept das ich jetzt bereits einige Male benutzt habe. Grundsätzlich gebe ich aber auch Zitronenabrieb dazu und wenn nicht pur ohne Früchte, variiere ich die Obstzugaben, inzwischen schmecken mir Kirschen am Besten.

02.04.2017 11:47
Antworten
JanaB_95

Hallo! Der Kuchen klingt interessant und ich würde ihn gerne mal ausprobieren, allerdings habe ich keinen Süßstoff - wieviel Zucker müsste ich stattdessen verwenden? :) Danke schon im Voraus ;) Mfg

18.05.2012 13:09
Antworten
Happiness

sehr lecker! :-) mag das auch, dass etwas - aber nicht zuviel - Butter drin ist. Ganz ohne Butter schmecken mir die Kuchen zu schaumig. Deiner hat eine tolle Konsistenz! habe noch Zitronenabrieb reingemacht und etwas mehr Zucker, da ich die Mandarinen durch Brombeeren ersetzt habe. lg, Evi

19.08.2009 14:13
Antworten
listi

Freut mich, dass der Kuchen geschmeckt hat. Mit Brombeeren kann ich ihn mir gut vorstellen, aber färben die nicht sehr? Den Zucker muß man halt je nach Geschmack und Obstsorte variieren. lg, Renate

19.08.2009 15:23
Antworten
Happiness

Hallo Renate Die Brombeeren färben nur ein wenig, mir macht das auch nicht so viel aus, Hauptsache lecker :-) Bilder folgen noch lg, Evi

19.08.2009 15:54
Antworten
listi

Hallo Evi, Die Brombeeren sind ja schon fast reif. Werd` ich mal probieren. Prima, wenn du ein Foto einstellst. Für sowas fehlt mir immer die Zeit. lg Renate

19.08.2009 23:07
Antworten