Fingerfood
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Porree - Möhren - Kuchen

super fürs Picknick, zum Glas Wein oder auch nur so

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.09.2007 598 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl, evtl. einen Teil Weißmehl durch Vollkornmehl ersetzen
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
1 Ei(er)
1 EL Salz
3 EL Öl
125 ml Milch, fettarm, lauwarm (ungefähre Menge)
1 Prise(n) Zucker
5 Möhre(n)
3 Stange/n Porree
1 Zwiebel(n)
1 Handvoll Sonnenblumenkerne, verzehrfertige
1 TL Öl, z.B. Olivenöl
Salz und Pfeffer Gemüsebrühepulver,...)
200 ml Kondensmilch, fettarm (4% Fett)
1 Pck. Käse, geriebener, fettarm
1 Ei(er)
Paprikapulver
Gemüsebrühe, gekörnte

Nährwerte pro Portion

kcal
598
Eiweiß
24,47 g
Fett
22,30 g
Kohlenhydr.
73,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Hefe, Ei, Zucker, Salz, Öl und Milch in eine Schüssel geben und gründlich verkneten, entweder mit Knethaken oder von Hand. Sollte der Teig kleben, mit etwas Mehl bestäuben. Wenn alles gut verknetet ist, den Teig mit einem feuchten Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort ca. 1 1/2 Stunden gehen lassen, bis der Teig sein Volumen deutlich vergrößert hat.

Die Möhren und die Zwiebel schälen und raspeln. Den Lauch säubern und in Ringe schneiden. Das Gemüse in eine große Pfanne oder einen Wok geben. Gemüsebrühepulver (ca. 2 gehäufte Esslöffel), Salz, Pfeffer und einen Schuss Olivenöl dazu geben und das Gemüse bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten durchgaren, bis es eingefallen ist. Zwischendrin die Sonnenblumenkerne hinzufügen und mitbraten. Dann alles abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Den gegangenen Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten, bis er überall einigermaßen gleich dick ist. Einen kleinen Rand (ca. 4 cm) rundherum formen, damit die Füllung später nicht ausläuft. Die abgekühlte Füllung gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Aus Kondensmilch, Ei und Gewürzen nach Belieben eine Soße mischen und diese gleichmäßig über die Füllung gießen. Den geriebenen Käse darüber streuen und die Quiche für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse gut gebräunt ist.

Der Kuchen kann warm, aber auch gut kalt gegessen werden. Er schmeckt am nächsten Tag fast noch besser.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KaMo

Der Kuchen ist sehr lecker. Habe zu 50% Weizenvollkornmehl genommen, und statt der Kondensmilch Creme fraîche, glaube ich. War wirkich gut, lecker und sättigend. Die Hiweise von Tilde habe ich auch beachtet, und so war es genau richtig würzig. Viele Grüße Ka

07.10.2011 18:40
Antworten
Tilde

Belag und Guss waren sehr lecker. Werde ich sicher noch einmal probieren - allerdings mit einem Mürbeteig. Der Hefeboden war nicht ganz nach unserem Geschmack (und auch etwas hart geworden). Seltsam fand ich die riesigen Mengenangaben für Salz und Brühpulver. Ich gehe mal stark davon aus, dass hier TL und nicht EL gemeint sind! Grüße von Tilde

15.06.2009 20:33
Antworten