Semmelknödel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.04.2001 370 kcal



Zutaten

für
6 Brötchen, altbacken
250 ml Milch
2 EL Petersilie, gehackt
1 Zwiebel(n), gewürfelt
5 Ei(er)
1 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
370
Eiweiß
19,56 g
Fett
11,16 g
Kohlenhydr.
47,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
6 altbackene Brötchen in Würfel schneiden und mit der warmen Milch übergießen. Die kleingehackte Petersilie und die gewürfelte Zwiebel in Butter andünsten und zu der Masse geben. Die Eier mit dem Salz dazugeben.

Den Teig ca. 20 Min. stehen lassen, dann die Knödel formen und in heißem Salzwasser ca. 20 Min. ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Diese feinen Semmelknödel gab es bei uns zu einer Champignon-Sahne-Sauce. Das hat prima harmoniert und sehr gut geschmeckt. Am nächsten Tag wurden die Semmelknödel in Scheiben geschnitten und in Butter angebraten, schmeckt auch sehr lecker. LG DolceVita

09.05.2020 18:02
Antworten
keledones

habe ich dieses Mal auch in in einer Muffinsform gemacht... sehr gut gelungen und einfacher im Backofen.. ich hatte die Förmchen mit Backpapier ausgelegt... tolles Rezept- herzlichen Dank

18.03.2018 12:01
Antworten
fristina

Ich mache diese Semmelknödel immer wieder sehr gern. Dieses Mal habe ich den Teig einfach in eine Muffinform (mit Papierförmchen ausgelegt) gedrückt und bei 180°C für 20 min in die Backröhre geschoben, funktioniert super und sieht beim Buffett sehr gut aus

10.12.2016 18:25
Antworten
fjagger

Mein Favorit. Mache sie sogar für mich allein. Mein Tipp: Rollen formen, in Frischhaltefolie, danach Haushaltfolie - Alufolie packen und kochen. Können dann super in Scheiben geschnitten werden und serviert. Man kann auch gleich richtig viel machen, roh als Rollen einfrieren und hat bei Bedarf immer was. Einfach gefroren rein und 5 min länger ziehen lassen, Kein Abkochen, kein zerfallen und trotzdem locker. Oan guadn.

07.08.2016 13:39
Antworten
daniela__71

sehr gute knödel lg daniela

17.04.2016 09:52
Antworten
andreas_scholz

Habe das Rezept schon 3-mal meinen Gästen angeboten. Zweimal gelangen sie, alle waren begeistert. Superlecker!!! Beim dritten Mal sind alle(!) Knödel total auseinandergefallen. Lag das vielleicht an der Größe der Eier, die waren wirklich XXL? Deshalb habe ich aber auch weniger genommen...

12.11.2003 13:31
Antworten
orgapeg

Einfach, schnell, lecker. Habe das Rezept mit etwas Muskat und frischem Pfeffer abgewandelt.

26.10.2003 17:22
Antworten
julchen2

Super lecker und super einfach. Hatte noch nie so schöne Knödel, sonst immer nur die Fertigen aus der Tüte. Danke!!!!!

22.09.2003 17:29
Antworten
-Ashley-

hallo! hab gestern die knödel gemacht und die waren wirklich lecker und superschnell gemacht. Ashley

14.05.2003 10:21
Antworten
ufeil

Schmecken einfach himmlisch,mal was anderes wie die ewigen Kochbeutel.Ausserdem sehr einfach!

22.12.2002 12:34
Antworten