einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghettini mit Garnelen und Rucola

schön scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.09.2007



Zutaten

für
500 g Spaghetti (Spaghettini)
1 Pck. Garnele(n), TK oder frische
2 Bund Rucola
10 Tomate(n), getrocknete, in Öl
3 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), rote
1 Glas Wein, rosé
Olivenöl
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Tomaten, Chilischoten und Knoblauch klein schneiden und zusammen in einem kleinen Topf in Olivenöl andünsten. Mit etwas Wein ablöschen, einkochen lassen und mit dem restlichen Wein ablöschen.

Zeitgleich die Spaghettini al dente kochen. Die Rucola waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Garnelen auftauen und im Olivenöl anbraten.

Spaghettini abgießen, mit den Garnelen und Rucola in eine große Schüssel geben und mit der Soße übergießen. Alles miteinander vermengen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Probekochen17

sehr groß war (Sorry, saß der Kommentar in Raten kommt). Danke für die Rezept-Preisgabe und von mir Grüße sowie 5 Punkte

14.02.2018 20:47
Antworten
Probekochen17

so gut, saß die Begeisterung und auch die Zustimmung zu diesem Rezept bei meinen Gästen

14.02.2018 20:45
Antworten
L_andrea

Einfach, schnell und genial...mehr braucht man dazu nicht sagen!

20.09.2017 17:47
Antworten
schnucki25

schnell einfach und sau lecker.....mehr kann man nicht schreiben...Danke für das tolle Rezept. LG

01.09.2015 10:11
Antworten
zuehlkefdl

Sehr sehr lecker! und Garnelen sind immer gut! Hab noch etwas Sahne an die Soße gegeben und gebunden. nom om nom

07.10.2011 12:20
Antworten
clint

Hallo Stümmeli, absolute Oberklasse dieses Rezept. Habe aber statt Knoblauchzehen da ich noch getrocknete Tomaten eingelegt in Knoblauchöl hatte diese verwendet. War auf jeden Fall mega lecker. LG clint.

18.09.2010 20:25
Antworten
-salsera-

Das ist eines meiner Lieblingsrezepte! :) Geht superschnell und als Fan mediterraner Küche hat man die Zutaten üblicherweise immer zu Hause. Eignet sich also auch perfekt als schnelles Dinner nach der Arbeit oder so. Ich persönlich mache die Sauce immer noch etwas tomatenlastiger: Erst Knoblauch, Zwiebel und Chili mit 1 EL Tomatenmark anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, dann 1 Dose Tomaten und die getrockneten dazu, evtl. ganz zum Schluß noch frische Kräuter in die Sauce... Die Garnelen brate ich meist auch mit etwas Knoblauch und/oder Kräuter-Olivenöl an, das gibt dem ganzen noch mehr Aroma. Hmmm, das schmeckt einfach nach Urlaub in Italien!! LG Sonja

18.03.2010 17:29
Antworten
Stümmeli

Hallo, das freut mich das es euch so gut geschmeckt hat! :-) Danke & LG Stümmeli

17.04.2009 21:39
Antworten
Silberfuechsin

Man kann das Rezept ganz gut mit einem Wort beschreiben: oberlecker! Gab's gestern bei uns zum Abendbrot. Mit Rosé kannte ich es noch gar nicht, sondern bislang nur mit Weißwein, aber auch das schmeckt lecker. Vielen Dank für's Rezept, ist bestimmt auch für den Sommer ein tolles Gericht.

16.04.2009 16:41
Antworten
Mariaka

Hallo Stümmeli, ein Rezept ganz nach meinem Geschmack - ich liebe Spaghetti mit Rucola und dann auch noch die Garnelen dazu... Ich habe jedoch zum Anbraten jeweils das Öl von den eingelegten getrockneten Tomaten verwendet. Zusätzlich habe ich auch noch eine Handvoll Kirschtomaten halbiert und am Schluß mit in die Sauce geworfen. Viele Grüße MariaKA

25.02.2009 12:14
Antworten