Asien
Gemüse
Hauptspeise
Suppe
Schnell
einfach
klar
Geflügel
Braten
Thailand
Pilze
gekocht
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Scharfe Glasnudelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.54
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.09.2007



Zutaten

für
1 TL Currypaste, rote
1 Porreestange(n)
1 Paprikaschote(n), rote
2 EL Pilze, getrocknete, asiatische, eingeweichte
2 Liter Hühnerbrühe
½ TL Öl (Sesamöl)
Petersilie
1 Pck. Glasnudeln
1 Handvoll Hühnerfleisch
1 Paprikaschote(n), gelbe
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die rote Currypaste wird in einem passenden Topf erhitzt. Dazu kommen der sehr klein geschnittene Porree und die klein geschnipselten Paprikaschoten. Dies brate ich kurz an. Die Pilze drücke ich aus, schneide sie ebenfalls klein und gebe sie zum Gemüse. Das Ganze wird mit der Hühnerbrühe abgelöscht. Es sollte ca.15 Minuten leicht köcheln.

In der Zwischenzeit weiche ich die Glasnudeln in kaltem Wasser ein. Nach 15 Minuten schneide ich die Glasnudeln mundgerecht zu und gebe sie in die Suppe, ebenso das Hühnerfleisch. Das Ganze lasse ich kurz ziehen und würze dann noch mit Petersilie und Salz nach. Heiß servieren.

Anmerkung: Die Schärfe und die Menge der Currypaste kann man gut selber ausprobieren - diese Menge finde ich angenehm, aber das ist halt Geschmackssache.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

utekira

Hallo, ich nehme Gemüsebrühe und verzichte auf das Fleisch, und trotzdem super lecker. Lg Ute

03.12.2017 10:49
Antworten
Sienna11

Hallo, auch ich habe die Suppe schon öfter gekocht, einfach köstlich. Heute wird sie wieder gekocht. LG Sienna

25.01.2016 08:28
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, vor allem in dieser Jahreszeit wunderbar. Gibt's sicher noch oft, besten Dank!!

16.12.2015 16:05
Antworten
Taratatatouille

Hallo, diese Suppe gibts bei mir zur kühleren Jahreszeit sehr oft abends: Sehr schnell gemacht und wärmt wunderbar durch! LG Monika

30.09.2012 13:18
Antworten
Ms_Mosh

sehr schöne suppe, schön scharf und schnell zubereitet! vielen dank für das rezept :)

06.03.2012 18:39
Antworten
Leeeckermäulchen

Hallo, ich habe die Suppe gestern Abend nachgekocht...aber erstmal nur 3 Portionen, da ich nicht wußte wie die Suppe bei meiner Familie ankommt. Die war soooo lecker .... ruck zuck aufgegessen...ich hätte doch besser 6 Portionen gekocht :-)) Ich kann die Suppe echt empfehlen ... bei uns gibt es die Suppe jetzt öfter... Tolles, einfaches, sehr leckeres Rezept... LG Marion

07.02.2010 08:30
Antworten
s-fuechsle

Hallo matlenlo, das freut mich natürlich auch. ;-) (bezügl. in Erinnerung gebracht)! Hoffe, dass noch viele hier, deine wunderbare Suppe ausprobieren werden. Ein gesudes Jahr wünscht dir, s-fuechsle

02.01.2010 15:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das freut mich.Mit der Fondue Brühe hattest Du natürlich super Voraussetzungen, denn die ist ja immer fein.Durch Deinen Kommentar hast Du die Suppe auch bei mir wieder in Erinnerung gerufen:-) Frohes Neues matlenlo

02.01.2010 09:31
Antworten
s-fuechsle

.... zu deiner feinen Suppe habe ich selbstgebackenes Baguette gereicht. Die Suppe schmeckt einfach nach mehr!!! LG, s-fuechsle

01.01.2010 20:53
Antworten
s-fuechsle

Hallo Matleno, habe heute Abend deine Suppe gekocht. Zwar aus Gründen der Resteverwertung (bei uns gab es gestern Fondue), mit kleinen Abwandlungen, aber ich muß gestehen dass deine Suppe der absolute Hammer ist! Sooooo lecker!!! Wir machen immer unser Fondue mit Gemüsebrühe, somit war die Grundlage für dein Rezept schon da. Zusätzlich habe ich nur eine Stange Porree genommen, restl. Hähnchenbrust in feine Streifen und noch etwas Schweinefilet. Kleine Champignonköpfe waren auch noch da und die Glasnudeln hatte ich auch zu Hause. Für die Schärfe sorgte Tabasco. Dein Rezept ist gespeicher und das nächste Mal koche ich sie genau nach Anleitung! Dann fehlen mir ja auch die Reste vom Fondue :-) Viele liebe Grüße, s-fuechsle PS: Fotos folgen....

01.01.2010 20:51
Antworten