Beilage
Deutschland
Eier oder Käse
Europa
Gemüse
Kartoffel
Party
Salat
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Unser liebster Kartoffelsalat

leckere Beilage zu Fleischgerichten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.10.2007



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 EL Essig
⅛ Liter Fleischbrühe
2 Ei(er), hart gekochte
2 EL Miracel Whip oder Salat - Mayonnaise
Gurkenflüssigkeit
4 kleine Gurke(n), (Essiggurken)
2 Tomate(n), (Strauchtomaten) od. ca. 12 Cocktailtomaten
Salz und Pfeffer
Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln kochen, pellen und abkühlen lassen; dann schneiden, pfeffern & salzen (kräftig).
Zwiebeln würfeln, dazu geben und Essig zugeben. Fleischbrühe darüber gießen. Miracel Whip, gewürfelte Essiggurken, Gurkensaft u. Maggi untermengen.
Eier im Eierschneider klein schneiden bzw. würfeln und zufügen. Tomaten klein schneiden, untermengen und den Salat ziehen lassen.
Vor dem Servieren noch einmal abschmecken (evtl. mit frischer Petersilie bestreuen).

Fleischesser können statt der Tomaten (oder zusätzlich) Fleischwurst verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nadja-Vodice

Super lecker

04.05.2019 22:11
Antworten
utekira

Hallo, ich nehme Gemüsebrühe, sehr lecker. Lg Ute

20.01.2018 12:36
Antworten
Quirlige

Tolles Rezept genau so mache ich meinen Kartoffelsalat überliefert von der Mama / Oma schon seit ich kochen kann.Herrlich dass man mit Salatcreme wie Miracel Whip auch mit dem Fettgehalt spielen kann. Ich mache noch scharfen Senf (Dijon) mit rein, Balsamicoessig (weiss), je nach Anlass Knoblauch ganz fein und natürlich jede Menge frische oder getrocknete Kräuter und fürs Auge (zb. Allgäuer Wildkräuter mit Blüten). Maggi brauche ich nicht, da reicht Fleischbrühe und Gewürze. Und manchmal gebe ich noch Speckwürfel oder auch anderes Fleisch dazu je nach Anlass. Meistens ist er jedoch klassisch am beliebtesten. Das I-Tüpfelchen ist selbstverständlich noch der Schuß gutes Olivenöl extra nativ am Schluss. Lade Bildchen hoch.

06.02.2017 16:34
Antworten
zwergnase92

Ja, das ist der Kartoffelsalat, genauso, wie ich ihn schon immer gemacht habe. Einen besseren gibt es einfach nicht. Bei jeder Party ein Renner, auch zum Grillen. Bei mir dürfen es sogar noch ein paar Eier mehr sein und oft gebe ich auch etwas Senf dazu. Lecker! Liebe Grüße Zwergnase92

02.02.2010 15:00
Antworten
christina69zs

Hallo Tuss, freut mich, dass der Kartoffelsalat dir/euch geschmeckt hat! Gab´s bei uns übrigens auch mal wieder gestern Abend zu Bratwürstchen.... Natürlich mit viieeeel Miracel Whip (ich liebe eben "reichhaltige" Salatdressings :-) und meine Familie muss mit! LG Christina

11.10.2007 18:30
Antworten
Tuss

Hallo, der Salat war super lecker. Hatte allerdings kein Maggi zuhaus. Ging aber auch gut ohne. Den Salat hatte ich spät abends gemacht, damit dieser für den nächsten Tag gut durchgezogen war. Mein erster Kartoffelsalat mit Mayo :-D Danke fürs Rezept! Lg Tuss

11.10.2007 14:10
Antworten