gebunden
gekocht
Gemüse
Lactose
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini - Kartoffel - Suppe

mit Dill und Pinienkernen

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 25.09.2007 270 kcal



Zutaten

für
600 g Zucchini
200 g Kartoffel(n), fest kochende
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Currypulver
Salz und Pfeffer
750 ml Gemüsebrühe
2 EL Pinienkerne
1 Bund Dill
200 g Crème fraîche

Nährwerte pro Portion

kcal
270
Eiweiß
7,33 g
Fett
18,82 g
Kohlenhydr.
17,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zucchini waschen, abtrocknen und die Enden abschneiden. Anschließend in grobe Würfel schneiden. Kartoffeln waschen und schälen. Dann abspülen und in Würfel schneiden. Zwiebeln abziehen und würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zucchini-, Kartoffel- und Zwiebelwürfel darin anbraten. Dann mit Currypulver, Salz und Pfeffer bestreuen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und ca. 15-20 Minuten kochen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett etwas anbräunen und abkühlen lassen.

Dill abspülen, trocken tupfen und klein schneiden. Die Suppe pürieren. Dann den Dill zugeben und unterrühren. Die Crème fraiche hinein geben und mit Gewürzen abschmecken.

Die Suppe auf Tellern verteilen und mit Pinienkernen bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gartenliebe

Hallo Meldel, finde es ein bisschen schade, dass der Vermerk fehlt, wo das Rezept herstammt. 1:1 so zu finden in "Dr. O....r - die besten Landfrauen-Rezepte". Erscheinungsdatum: 2000 (...) Generell kann ich nur empfehlen, es genau so nachzukochen. Der Curry harmonisiert wunderbar mit Zucchini + Kartoffeln und das Resultat kann sich optisch sehen lassen und ist geschmacklich eine Wonne - auch bei Kindern sehr beliebt. Dazu passt frisches Baguette oder Toast. Wir kochen es schon seit vielen Jahren und der Beliebtheitsgrad ist recht hoch. Wer mag, kann der Suppe auch noch einige gewürfelte Möhren beifügen, ergänzt sich optimal. Sterne möchte ich nicht vergeben - die gehören eigentlich ja auch dem kochenden Doktor, der auch seinen eigenen Backclub unterhält!! Die Gartenliebe

22.07.2011 09:32
Antworten
Sonnenblume59

Hallo, einfach nur LECKER. Ich habe statt den Pinienkernen, magere Schinkenwürfel untergerührt.

04.03.2011 09:28
Antworten
shelly91

Hallo :-) ich habe sie heute gekocht .. lecker :-) gibts bestimmt öfters, meinen Sohn(2,5J) hat sie auch geschmeckt allerdings nur weil die zucchini nicht sichtbar waren ;-)

01.02.2011 15:38
Antworten
Delia55

Also ich habe diese Suppe schon öfter gekocht und finde, daß Zucchini, die relativ wenig Eigengeschmack haben die Schärfe des Currys gut vertragen können. Auch meine Gäste fanden sie immer sehr lecker. Von mir 5 Sterne! LG Delia55

23.02.2008 19:26
Antworten
7morgen

Hallo, klasse Suppe - außer mit Curry! Dill und Pinienkerne passen einfach überhaupt nicht zu Curry und er ist auch gar nicht nötig! Schmeckt mit frischem Dill und gerösteten Pinienkernen super. LG Tamara

04.12.2007 21:34
Antworten