Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Geflügel
Braten
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Hähnchen in Barbecuemarinade mit Kartoffeln

Ofengericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 174 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 25.09.2007



Zutaten

für
5 EL Tomatenketchup
2 EL Honig
6 EL Öl
3 EL Sojasauce
3 EL Chilisauce, süß-pikant
4 Port. Hühnerbrüste oder Hühnerkeulen
750 g Kartoffel(n), geschält
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Zweig/e Rosmarin und Thymian
2 EL Olivenöl
400 ml Geflügelfond
n. B. Tomate(n)
Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ofen auf 200° vorheizen.
Ketchup, Honig, Öl, Sojasauce und Chilisauce aufkochen. Geflügelteile (nach Wahl) in eine leicht gefettete Form legen und mit der heißen Sauce bestreichen. Zwischenräume mit den in Würfel geschnittenen Kartoffeln auslegen. Knoblauchwürfel, Zwiebelwürfel und Kräuter ebenfalls locker um das Fleisch herum verteilen und mit dem Öl beträufeln. Form in den Ofen stellen und alles 60 Min. garen.
Nach und nach den Geflügelfond angießen (zwischen 200 und 400 ml)und das Fleisch mit der restlichen Sauce bestreichen. In den letzten 15 Min. können noch mit Thymian gewürzte ganze Tomaten mitgegart werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_skysa

Habe heute dein Rezept probiert - Wahnsinn! Ich bin wirklich begeistert! :) kann es nur empfehlen

02.04.2020 19:38
Antworten
gourmettine

Hallo koelkast, bin ich froh, dieses Rezept entdeckt zu haben! Die Sauce ist der absolute Knaller, und zwar sowohl die hervorragend abgestimmte Rohmischung, als auch die Flüssigkeit, die sich durch das Garen entwickelt hat. Ich hab ordentlich Knoblauch und Zwiebeln beigegeben und vor dem Garen den ganzen Inhalt noch flächig gesalzen und mit Gewürzsalz bestreut. Die Zeitangabe passt perfekt für superzartes Fleisch. Deshalb werde ich beim nächsten Mal Gemüse und Kartoffeln noch kleiner schneiden, damit alles gar ist. Großartig. Danke. LG Tiiine

28.02.2019 10:09
Antworten
Watzfrau

Sehr, sehr lecker! Ich habe die Hähnchenteile zwei Stunden mariniert, bevor ich sie in den Ofen geschoben habe. Das Hähnchen war zart und gut gewürzt. Vielen Dank für dieses einfache, schmackhafte Rezept! L. G. Watzfrau

24.09.2018 05:33
Antworten
Fiammi

Hallo, habe nur die Hähnchenkeulen nach einem anderen Rezept mariniert, da ich dein Rezept "zu spät" entdeckt habe. Die Idee mit dem Geflügelfond finde ich klasse. Habe selbstgemachte Hühnerbrühe verwendet, Fond hatte ich nicht im Haus. Kartoffeln und Zwiebeln habe ich ganz gelassen und ein paar Karotten und Zucchini in großen Stücken zugegeben. Ciao Fiammi

27.06.2018 18:25
Antworten
Rudi-Fischer

Das Rezept ist gemeingefährlich lecker. Man kann nicht aufhören zu essen😋 Hab das Fleisch vor dem Bestreichen noch mit Salz Pfeffer und paprika gewürzt u d ein paar Scheibchen Jalaopeno drauf verteilt. Ich mag es etwas schärfer. Dann das Fleisch mit den Kartoffeln Zwiebeln usw. bedeckt und in den Ofen. Das Fleisch (Putenbrust war mega zart 😍 Fond hab ich nach ca. 40 Minuten u gefähr 150ml drübergegeben. Reichte völlig.

20.05.2018 15:14
Antworten
Gitane

Super lecker, schnell und einfach! Das gibt's wohl öfter... :-) Danke! Viele Grüße!

31.10.2008 20:29
Antworten
bella_muc

Sehr, sehr lecker! Kommt bei uns jetzt öfters auf den Tisch. Mir hat es sogar kalt geschmeckt. Lg ilmuc

16.09.2008 09:44
Antworten
sternchen30890

das war suuuuper lecker! Danke fuer das tolle Rezept!!!!

01.09.2008 02:47
Antworten
Franz1703

Das Rezept ist super lecker und ganz einfach. Selbst für mich, als absoluter Hobbykoch, war es kein Problem. Das Fleisch ist absolut zart und wohlschmeckend geworden. Ich hab die Marinade noch mit ein wenig Pfeffer gewürzt und statt 400ml Brühe habe ich 600ml dazugegeben, so hatte ich mehr Souce bekommen. Der Tip von meinem Vorgänger, das Ganze noch 1 Stunde stehen zu lassen ist sehr gut. Das ganze Fleisch, nicht nur die Haut, nahm den Geschmack der Marinade an. LG Frank

10.11.2007 09:53
Antworten
Koelkast

Wer hat, kann auch noch 1-2 EL Ingwersirup (gibt's überall in NL) mit in die Marinade rühren...schmeckt auch toll.... Man kann die Hähnchenteile bestreichen, alle anderen Zutaten einschichten, alles abdecken und 1 Stunde stehen lassen, dann erhöht sich der Wohlgeschmack auch noch mal.... Getrocknete Kräuter (ich mach mir, wenn ich frische Kräuter im Überfluss hab, immer eine Mischung aus getrocknetem Rosmarin, Thymian und Salbei, und mische das dann mit zerbröselten Chilischoten... so hab ich den ganzen Winter was zum Würzen....) gehen auch prima. LG Koelkast

21.10.2007 14:42
Antworten