Gemüse
Hauptspeise
Rind
Sommer
Suppe
spezial
Schnell
einfach
Frühling
Eintopf
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Erbsen - Möhrensuppe mit Kalbsbratwurst

farblich und geschmacklich top!

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.09.2007



Zutaten

für
1 Bund Möhre(n), junge
2 Würfel Brühe, klare
1 Pck. Kartoffelpüreepulver, für 4 Personen
425 ml Maiskörner
300 g Erbsen, TK
4 Stück(e) Kalbsbratwurst ( à 150 g)
20 g Butter
1 Bund Petersilie
4 EL Crème fraîche
2 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer
Curry

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Möhren schälen, waschen und 8 Minuten in wenig kochendem Salzwasser garen, danach in Scheiben schneiden.

In 1 Liter Wasser die 2 Brühwürfel auflösen, aufkochen lassen. Das Kartoffelpüreepulver einrühren. Den abgetropften Mais, die Erbsen und die Möhren hinzugeben und alles ca. 8 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Die Bratwürste in Scheiben schneiden, in der Butter in einer Pfanne beidseitig braun anbraten, zur Suppe geben. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Curry und Sojasauce abschmecken und gehackte Petersilie einrühren.

In Suppentellern oder Suppentassen servieren, je 1 EL. Creme fraiche auf die Suppe geben und mit Currypulver und gehackter Petersilie verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Mo ! Bis auf, daß ich die Kalbsbratwurst nicht in Scheiben geschnitten, sondern das Brät erst aus der Pelle gedrückt zu kleinen Klößchen geformt angebraten habe, wurde alles andere genau nach Rezeptvorgabe zubereitet. Ach ja, und die Möhren habe ich vor dem Kochen schon in Scheiben geschnitten. Das Ergebnis war einmal mehr der Beweis, daß auch einfache Gerichte sehr lecker und auch optisch sehr ansehnlich sein können. Uns hat´s auf jeden Fall sehr gut gemundet. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

09.02.2016 18:34
Antworten
Smily71

Ich finde das Rezept super.Das Gibt es bei uns heufig. Ich verwende Gefrier Gemüse weil es dann garkeine Arbeit mehr macht;-) Ich lasse die Soja Soße weg da ich finde das es die schöne Farbe vom Gericht verhagelt aber das ist ja Geschmacksache.

19.03.2012 13:17
Antworten
Altmärker

Wenn ich schon Brühwürfel und Kartoffelpüreepulver lese, dreht sich bei mir der Magen. Bei den ganzen Geschmacksverstärkern kann man auch gleich eine Büchse aufmachen.

25.02.2010 10:34
Antworten
dollymaus1

lecker ! danke für´s rezept !

04.02.2008 15:37
Antworten
bross

Eine sehr leckere Suppe und sehr schnell zubereitet. Ich habe allerdings keine Kalbsbratwürste verwendet. Es wurden die vom Grillfest übrig gebliebenen Würste in kleine Würfel geschnitten. Den Creme fraiche habe gleich in die Suppe gegeben, dann die Petersilie. Bestimmt bald wieder . LG! bross

03.02.2008 15:46
Antworten
MoKoenen

*D*A*N*K*E* für die tolle Bewertung Schmatzi- Batzi ... ich habe dieses Rezept von unserem Freund Jürgen ...ich finde auch..mhm ..es ist geschmacklich ein Hit....man kann es vorkochen...somit also süpi alltagstauglich und dazu noch gesund... WOW ;o)))) (das Creme fraiche mit Curry dazu ein... Knaller) Liebe Grüße **Mo**

19.11.2007 14:14
Antworten
schmatzi-batzi

Hallo, habe die Suppe gestern mittag für meine Familie gekocht und der große Topf ist fast leer geworden. Die Suppe sieht super schön aus und schmeckt einfach fantastisch. Tolles Rezept. Gruß Schmatzi-Batzi

25.10.2007 20:26
Antworten