Bärlauch - Cappuccino


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 14.03.2008



Zutaten

für
300 ml Hühnerbrühe
300 ml Wein, (Silvaner)
400 g süße Sahne
1 Zitrone(n), Saft davon
1 TL Kartoffelmehl
2 Bund Bärlauch
100 g Butter
2 Eigelb
1 Knoblauchzehe(n), klein gehackt
100 g Garnele(n)
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Butter mit den Eigelben aufschlagen, die Gewürze und den Zitronensaft unter ständigem Rühren dazugeben.
Mit der Moulinex den klein gehackten Knoblauch und den Bärlauch unter die Butter arbeiten. Danach die Bärlauchbutter kalt stellen, bis sie fest ist.

Eine kleine Pfanne vorheizen, die Garnelen mit etwas Salz und Zitronensaft würzen und in der heißen Pfanne kurz anbraten; sie sollen noch glasig sein.

Die Hühnerbrühe mit dem Weißwein aufkochen, den Zitronensaft dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Sahne eingießen und die Suppe mit etwas Kartoffelstärke abbinden.
Anschließend mit der Bärlauchbutter aufmixen, bis sie schön schaumig ist wie ein Cappuccino.
In Suppentassen anrichten.
Die gebratenen Garnelen auf dünne Spieße (zur Not geht dafür auch Blumendraht) aufspießen und schräg in die Suppentassen stellen.

WEINEMPFEHLUNG:
Cappuccino mit Sahne einmal anders. Gewöhnlich sanft schmeichelnd, kommen hier kontrastierende Beigaben dazu: intensiver, frühlingsfrischer Bärlauch, Zitrone, Garnelen.
Das Waldkraut harmoniert mit der typischen, vegetativen Kräuternote des Silvaners, ein junger Jahrgang wie der Rheinhessen Silvaner RS oder ein Silvaner Classic aus dem gleichen Anbaugebiet passen.

TIPP:
Bärlauchbutter ist nicht nur zur Zubereitung dieser Suppe ein Genuss, sondern schmeckt auch wunderbar als Brotaufstrich.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

amseline

Einfach lecker - vielen Dank für dieses aussergewöhnliche Rezept. Viele Grüße von Amseline

16.03.2008 20:15
Antworten