Hähnchenbrustfilet mit Currysahne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.09.2007



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s), à 150 g
2 Zucchini, klein gewürfelt
2 Tomate(n), enthäutet und gewürfelt
4 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 Apfel, fein geriebenen, süß
1 Banane(n)
1 Orange(n), Saft und abgeriebene Schale
200 ml Wein, (Rivaner)
200 g Sahne
2 EL Currypulver
2 EL Butter
Salz
Pfeffer
Olivenöl
1 TL Kartoffelmehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schalotten in Butter glasig anschwitzen. Das grob geschnittene Obst und den Orangensaft dazugeben, mit dem Currypulver bestäuben und mit dem Weißwein ablöschen. Die Sauce für ca. 20 Minuten ziehen lassen – sie sollte dabei nicht kochen.
Die Hähnchenbrustfilets waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
In einer Pfanne mit mäßiger Hitze die Filets in etwas Olivenöl von allen Seiten goldbraun braten und anschließend für 6 - 8 Minuten in den Backofen legen. Ein Stückchen Butter auf jedem Filet verfeinert den Geschmack zusätzlich.
Die Currysauce mit dem Zauberstab durchmixen, danach durchsieben und anschließend die Sahne beigeben. Etwas einreduzieren lassen und mit der Kartoffelstärke abbinden. Zum Schluss die geriebene Orangenschale, die Zucchini und die Tomatenwürfel zur Sauce geben.
Die Hähnchenbrustfilets in Scheiben anrichten und mit der Currysauce umgießen.
Dazu passt Reis oder, wenn es schnell gehen soll, frisches Baguette.

WEINEMPFEHLUNG:
Curry und Südfrüchte machen die leckere Sauce des Sommergerichts aus. Reichlich Sahne paart sich mit der Säure des O-Safts. Es passt der Kochwein, falls der halbtrockene, duftige Rivaner in Kabinett- oder Spätlesequalität entkorkt wurde.
Ebenfalls geeignet in gleicher Qualität und Geschmacksrichtung: eine Scheurebe mit exotischer Feinfruchtigkeit oder auch ein Kerner. Der geht mit Säure und dem Duft nach Orangenkonfitüre auf die Sauce zu.

TIPP:
Damit die Filets noch knuspriger werden, kann man sie während des Anbratens mit einem Teller beschweren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.