Grundrezept für herzhafte Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ganz schnell und einfach, auch für Backanfänger

Durchschnittliche Bewertung: 3.98
 (113 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.09.2007 3289 kcal



Zutaten

für
450 g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Natron
2 TL Salz
4 Ei(er)
160 ml Öl
250 ml Buttermilch

Nährwerte pro Portion

kcal
3289
Eiweiß
84,37 g
Fett
175,61 g
Kohlenhydr.
338,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Mehl mit Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen. Eier, Öl und Buttermilch zugeben, verrühren.

Entweder "pur" backen, oder nach Wunsch z. B. mit geriebenem Käse, gewürfeltem Katenschinken, gewürfelter Salami, Oliven, Röstzwiebeln, gehackten Kräutern mischen.

In Muffinformen füllen und sofort bei 175° Umluft, oder 160 ° Ober- Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

linda_duehring

Viel zu viel Natron! Konsistenz des Teigs ist gut. Hab als Gemüse getrockneten Tomaten, Paprika und Feta verwendet. Aber dieser Natron-Geschmack hat mir den Genuss komplett verhagelt. Schade.

18.04.2022 10:10
Antworten
Smoky72

Tolles Rezept! Ich mache sie grade zum zweiten Mal, diesmal zur Hälfte mit angebratenem Hack und zur Hälfte mit Schinkenwürfeln und Röstzwiebeln. Beim ersten Mal habe ich sie zum Teil auch mit Schinkenwürfeln und Champignons gemacht. Sehr lecker! Schmecken sogar meinen Jungs.

14.11.2021 17:48
Antworten
H0p3l355

Hallo, ich muss mich leider dira1974 anschließen: die Muffins sind einfach in der Herstellung, aber trotz Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Rosmarin, Basilikum, Paprika, Möhren und Knoblauch (und das alles nur auf die Hälfte des Teigs verteilt, was 14 Stück ergab) haben sie nach gar nichts geschmeckt. Am Ende haben wir die Muffins wie Brötchen gegessen und Pesto drauf gestrichen. Als Brötchen sind sie allerdings schön fluffig, trotzdem schade...

25.07.2021 12:41
Antworten
dira1974

Der Teig ist einfach zu machen. Wurde mit reichlich Salami, geriebenem Käse und Pizzagewürz gemischt. Sind im Ofen auch super aufgegangen (Teig reichte für 24 Muffins). Aber: die Muffins schmeckten nur nach Teig - und selbst der schmeckte nach NICHTS. Sorry, wird es bei uns nicht wieder geben.

06.06.2021 19:46
Antworten
Capricorn58

Dieses Grundrezept geht super abzuwandeln. Ich habe die Muffins in kleinen Wurstgläsern gebacken und anschließend sofort mit dem Schraubdeckel verschlossen. Wie Kuchen im Glas. Waren dadurch am nächsten Tag noch sehr saftig und zu Salat im Glas ein sehr praktisches und leckeres Mittagessen am Arbeitsplatz. Danke für das Rezept.

30.05.2021 11:37
Antworten
curly64

Das dürften so etwa 12 Stück werden. LG curly

27.05.2008 08:35
Antworten
SSDragon

Ich hätte mal ne dringede Frage: Wie viel ist in diesem Fall eine Portion, bzw. wie viele Muffins dürften daraus entstehen? Gruß Sylke

27.05.2008 00:52
Antworten
amaliaxi

Hallo, hab gestern die Muffins gebacken und es war sicher nicht das letzte mal. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt hervorragend. LG Amalia

15.02.2008 05:45
Antworten
scarlett05

Hallo Amalia, danke für den Hinweis, dass die Muffins auch kalt prima schmecken - tolle Idee für das nächste Buffet... LG, scarlett

17.03.2011 20:13
Antworten
amaliaxi

Gern geschehen, scarlett ! :)

18.03.2011 17:49
Antworten