Würzige Parmesanchips


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell gemacht, sehr lecker zu Wein oder Bier, kann vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.09.2007 828 kcal



Zutaten

für
200 g Parmesan
3 Chilischote(n), getrocknet
1 EL Fenchelsamen

Nährwerte pro Portion

kcal
828
Eiweiß
63,16 g
Fett
62,40 g
Kohlenhydr.
4,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Fenchelsamen und die Chili sehr fein mörsern. Den Parmesan reiben. Häufchen von einem gestrichenen Teelöffel Parmesan auf das Blech geben. Mit dem Löffel zu Plätzchen drücken - sollen sehr dünn sein. Etwas von der Chili-Fenchel-Mischung darüber geben.

Bei 200 Grad für 5 Minuten in den Ofen geben. In der Zwischenzeit das zweite Blech vorbereiten. Wenn das Blech aus dem Ofen kommt, kurz warten und die Chips dann mit einer Palette herunternehmen.

Auskühlen lassen und danach in eine Blechdose geben. Sie können ca. 10 Tage aufbewahrt werden.

Folgende Gewürze können auch alternativ verwendet werden:
- Thymian
- Rosmarin
- Knoblauch
- eine Mischung aus diesen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BorschtelFamilie

Kleiner Tipp. Auf Küchenkrepp "abtropfen" lassen

16.10.2022 18:01
Antworten
BorschtelFamilie

Da NIEMAND bei uns Fenchel mag und Kinder mitgegessen haben, habe ich eine Portion mit Thymian und eine Kräuter der Provence gemacht. Geht schnell. Habe bei meinem Herd nur 3-4 Minuten bei 180° Umluft gebraucht. Geht sehr schnell

16.10.2022 17:58
Antworten
Annea75

Trotz Corona wollte ich mir das traditionelle Ostermenu nicht nehmen lassen, auch wenn die Zahl der Gäste stark reduziert wurde auf den einen ständigen Kontakt. Lange überlegte ich hin und her, was ich kochen will, nahm Rezepte auf in die Sammlung, verwarf einige davon wieder, bis ich endlich das komplette 7-Gänge Menü stehen hatte. Diese Chips gehörten zum ersten Gang, der Suppe. Schnell gemacht und superlecker. 5☆

06.04.2021 15:17
Antworten
sulha1

Sehr lecker! Wir haben die Chips auch mit den Dessertringen geformt. Die Gewürze haben wir unter den Parmesan gemischt, da kamen sie noch besser zur Geltung

01.08.2020 16:42
Antworten
Flippo-schlemmt

Bei mir sind (nur) die Chilliflocken richtig verbrannt und ich musste alles wegwerfen. Nächstes Mal versuch ich es ohne.

06.11.2019 21:08
Antworten
feentrampel

Die Chips sind sehr lecker und einfach und schnell zu machen. Mit Chili - Fenchel in der angegebenen Menge waren sie mir aber etwas zu scharf. Ich habe Rosmarin, Oregano und Thymian gemischt, war sehr lecker. Auf ein Blech kam eine afrikanische Gewürzmischung (fertig aus der Mühle, mit Koriander, Fenchel und div. anderen Gewürzen), hat uns auch gut geschmeckt. Für den morgigen Grill-Event mit meiner Familie habe ich dein Zucchini-Kaviar vorbereitet, darauf kommt dann zur Deko eins dieser Chips. LG, Feentrampel

08.08.2009 17:09
Antworten
ZimtundKoriander

Hallo - super lecker! Ich kannte ein ähnliches oder das Rezept von Alexander Herrmann, der die Chips allerdings in der Pfanne brutzelt - es ist viel weniger mühsam (und gefährlich), sie nach diesem Rezept im Backofen zu backen!!! Und schmecken klasse - funktioniert auch mit anderem Käse als Parmesan und ist ein voller Partyerfolg gewesen! Danke - auch bushcook für den Tipp mit den Ringen...... Grüße! ZuK

13.07.2009 14:47
Antworten
bushcook

Hallo, habe die Chips als Geburtstagsgeschenk gemacht. Um eine schönere Form zu bekommen, habe ich den Käse in Vorspeisenringe gegeben. Pro Ring einen gehäuften EL und dann mit dem Löffel möglichst gleichmäßig verteilen. So bekommt man richtige Kreise, in einer Cellophantüte verpackt sieht es auch sehr hübsch aus. Fotos folgen noch. lg bushcook

17.02.2009 14:04
Antworten
nina-anna

Hei du Hab die Chips zu Weihnachten gemacht, alle waren Hellbegeistert, habe schon wider neue in Auftrag bekommen :-) danke für das super leckere und simple rezept! Liebe Grüsse Nina

03.01.2008 19:39
Antworten
amandel

Perfekt, wenn man keine Böcke hat, Plätzchen zu backen! ;-)

03.01.2017 13:47
Antworten