Pochierte Rotweinkirschen mit knusprigem Mandelkörbchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 19.09.2007



Zutaten

für
4 Scheibe/n Teig, (Filoteig)
200 g Sauerkirschen, (im Glas ohne Stein)
200 ml Wein, (Regent)
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Ei(er)
1 EL Butter
4 EL Kirschwasser
1 Msp. Zimt
1 Vanilleschote(n) (längs halbiert)
80 g Zucker
200 ml Milch

Für die Creme:

50 g Butter
50 g Puderzucker
50 g Mandel(n), gemahlen
1 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Von ½ Päckchen Vanillepudding und der Milch einen sehr dickflüssigen Pudding herstellen und beiseite stellen.

Zucker in einem Topf karamellisieren. Wenn der Zucker goldbraun ist, die Butter dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen.
Mit dem Rotwein ablöschen, der Zucker muss vollständig gelöst sein. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark sowie die ganze Vanilleschote beigeben. Das Kirschwasser und den Zimt dazugeben.
Die Kirschen beifügen und die Flüssigkeit etwas einreduzieren lassen.

Die Filoteig- Scheiben ausbreiten, in der Mitte jeder Scheibe einen Esslöffel von der Mandelmasse verteilen, 1 – 2 Kirschen darauf geben und mit 1 TL Vanillepudding bedecken.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Teigblätter durch festes Andrücken verschließen.
Die Teigtaschen bei 150°C ca. 5 Minuten backen.
Auf dem Puddingspiegel anrichten und mit den restlichen Kirschen garnieren.

WEINEMPFEHLUNG:
„Rot“ rufen die einen, „weiß“ die anderen. Beide haben Geschmack: Es korrespondieren Zimt, Vanille und Kirscharomen mit einem alkoholsüßen Regent oder Lemberger Rotwein aus dem Barrique. Und mit Karamel- und Mandelaromen betören edelsüße Weißweine, beispielsweise vom Ruländer. Bitte jeweils zwei Gläser für´s Gedeck

TIPP:
Mit diesem Rezept lässt sich auch ein leckerer Strudel herstellen:
Einfach
statt des Filoteigs Strudelteig benutzen und einen ganzen Strudel backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.