Melonenkaltschale


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.09.2007



Zutaten

für
1 kleine Melone(n) (Wassermelone), reif
1 Honigmelone(n)
200 ml Wein, (Lemberger)
200 ml Sekt, (roter Winzersekt)
1 Vanilleschote(n)
100 g Zucker
1 Zitrone(n), Saft und abgeriebene Schale
35 g Sago

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Wassermelone vierteln und von der Außenschale befreien. Kurz im Mixer verarbeiten und anschließend durch die „Flotte Lotte“ oder durch ein grobes Sieb passieren.
Den Sago in etwas Wasser nach Packungsangabe kochen und gut abtropfen.
Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.
Den Rotwein mit dem Vanillemark und dem Zucker kurz erhitzen, dann das Sago dazugeben.

Die durchpassierte Wassermelone in eine Schüssel geben, das Rotweingemisch dazugeben, den Zitronensaft und die Zitronenschale beifügen.
Im Kühlschrank erkalten lassen und dabei ab und zu umrühren.

Aus der Honigmelone Kugeln ausstechen, in die Suppe geben und unmittelbar vor dem Servieren den roten Sekt beigeben.
Auch als Aperitif – mit etwas mehr Sekt – ein Genuss.

WEINEMPFEHLUNG:
Erfrischung an heißen Sommertagen verspricht dieses Dessert, das auch zum Apéro passt. Lemberger und Winzersekt – kirschiger Lemberger und zitroniger Trollinger sollten passen – werden in gekühltem Geschirr serviert.
Insofern kann man, ganz schwäbisch, auf exquisite Weine mit komplexer Aromatik verzichten und soliden Qualitätswein und jungen Sekt wählen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.