Brokkoli - Blumenkohl - Gratin mit Kruste


Rezept speichern  Speichern

mit oder ohne Hähnchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.09.2007 506 kcal



Zutaten

für
1 Blumenkohl
500 g Brokkoli
½ Hähnchen, fertig gegrillt, nach Wunsch
50 g Mandel(n), gemahlen
30 g Mandel(n), gehackt
40 g Butter, weich
75 g Käse, gerieben (Emmentaler)
3 EL Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Fett für die Form
Knoblauch für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
506
Eiweiß
30,09 g
Fett
35,72 g
Kohlenhydr.
16,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Blumenkohl und Brokkoli in Röschen zerteilen und in Salzwasser bissfest kochen.

Den Backofen auf 225°C vorheizen.

Das Grillhähnchen vom Fleisch befreien und das Fleisch klein schneiden, falls Fleisch gewünscht ist, sonst einfach weglassen.

Die gemahlenen und gehackten Mandeln, die Butter, den Käse, die Semmelbrösel, Salz und Pfeffer vermischen.

Eine Auflaufform fetten und mit Knoblauch einreiben. Dann den Blumenkohl und den Brokkoli und evtl. das Fleisch in die Form geben. Darauf das Gemisch zum Überbacken verteilen. Wer noch etwas Soße mag, kann noch Sahne hinzugießen.

Dann in den Ofen damit und bei 225°C das Gericht ca. 20 Minuten lang gratinieren, bis sich oben eine leckere Kruste gebildet hat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backqueen641

Dieses Rezept ist der Hammer! Seitdem wir es einmal ausprobiert haben essen wir es öfter! Einfach lecker

16.01.2016 12:09
Antworten
Lilah

Sehr lecker. Ich hab dazu noch eine Sauce aus Zwiebeln, 200 ml Sahne und etwas Senf gekocht und drüber gegossen. Anstelle des Grillhähnchens, habe ich Hühnerbrustfilet klein geschnitten und vorher etwas angebraten, sodass es im Backofen nur noch etwas durchgaren musste. Die normale Butter habe ich durch selbst gemachte Kräuterbutter ersetzt. Das hat der Kruste noch mal einen schönen kräutigeren Geschmack gegeben. Dazu gab es eine Basmati-Wildreis-Mischung. Meinem Freund und mir hats geschmeckt. Gibst bestimmt noch mal wieder. Danke für die tolle Rezept Idee, vor allem die Kruste war mal was anderes als nur mit Käse zu überbacken.

09.06.2013 20:40
Antworten
247maria

Fantastisch! Die Mandel-Semmelbrösel-Käse-Kruste ist eine super Idee! Habe es auch ohne Fleisch, aber mit Kartoffeln gemacht. Den Blumenkohl und Brokkoli habe ich in Brühe gekocht. In die Sahne noch ein bischen Muskat... Ich bin begeistert!

04.01.2012 21:39
Antworten
Fussel76

Ich habe das Rezept ausprobiert und muss sagen: sehr sehr gut!! Muss mich meinem Vorschreiber anschließen, die Mandel-Käse-Kruste passt perfekt. Weil mir der Auflauf insgesamt (trotz Sahne) etwas trocken geraten ist, werde ich das nächste Mal etwas mehr Soße zubereiten. Fussel

11.12.2009 11:20
Antworten
meow

Lecker! Hab´s ohne Fleisch gemacht, dafür noch Kartoffeln und Karotten reingetan und mit einer Soße aus 200 ml Sahne, 1 Ei, Muskat, Salz und Pfeffer aufgegossen. Mjam! Die Mandel-Käse-Kruste ist ein Gedicht!

06.04.2008 12:56
Antworten