Saltimbocca alla Tina


Rezept speichern  Speichern

Hühnchen statt Kalbfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.09.2007



Zutaten

für
3 Port. Hähnchenbrustfilet(s)
6 Blätter Salbei
3 Scheibe/n Parmaschinken
Salz und Pfeffer
Senf
Öl oder Butterschmalz zum Braten
100 ml Sahne oder
Brühe und Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Diese kleinen "Schnitzelchen" sind einfach zubereitet und ein wahrer Gaumenschmaus. Dazu passt Salat oder mediterranes Gemüse (z. B. Zucchinipfanne) und Basmatireis.

Erst teilt man die Hühnerbrustfilets in zwei Stücke. Das dicke Ende (kleiner als das flache) halbiere ich meist und klappe es auf. Nicht durchschneiden! Wem das zu kompliziert erscheint, der kann auch fertige Putenschnitzel nehmen! Anschließend alle 6 Stücke leicht flach klopfen. Sie werden dünn mit Senf bestrichen, darauf kommt der Schinken (die Scheiben vorher nach Größe der Fleischstücke zurechtschneiden) und zum Schluss piekse ich die Salbeiblätter mit Zahnstochern fest.

In der Pfanne erhitzt man das Fett und brät die Schnitzelchen mit der belegten Seite scharf an, so wird der Salbei kross. Dann die Hitze reduzieren die Schnitzel umdrehen und fertig braten. Ich salze sie meist nicht mehr, weil der Schinken schon salzig ist. Aber das ist Geschmackssache. Die "nackte" Seite pfeffere ich aber mit Pfeffer aus der Mühle und stelle das Fleisch im Ofen warm.

Gießt man den Bratsatz mit etwas Sahne auf und lässt sie etwas einkochen, dann erhält man eine leckere Soße. Wer die Kalorien scheut, kann auch Brühe nehmen und Soßenbinder zum Eindicken verwenden, das schmeckt auch sehr gut! Das Fleisch in die abgeschmeckte Soße legen und gleich servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, sehr sehr lecker. Ich habe eine Alternative zum Kalbsfleisch gesucht und dieses Rezept gefunden. Die Soße habe ich noch mit Weißwein verfeinert. Ich habe Hähncheninnenfilet verwendet. Sie waren perfekt. LG Heike

24.11.2019 16:04
Antworten
netti1505

Ein mega leckeres Gericht.. Ich hatte eine Alternative zum Lachs saltimbocca gesucht u finde dieses hier sehr sehr gelungen..

24.08.2019 19:32
Antworten
SessM

Hallo Mixfix, sehr sehr lecker dein Saltimbocca und mit dem Hähnchen auch eine tolle Kombination. Dafür verdient die volle Punktzahl von mir und ein Foto folgt dann natürlich auch noch von dem schönen Rezept. Lieben Gruß SessM

13.03.2019 17:57
Antworten
Vlad73

Hallo mixfix vielen dank für deine schnelle Antwort. Rezept ist bereits gespeichert und wird demnächst ausprobiert Liebe Grüße Claudia

07.05.2017 10:58
Antworten
mixfix

Als Beilage kann man essen, was einem schmeckt. Baguette, Risotto oder Reis, auch Pasta oder einfach gebratenes Gemüse. Viel Spaß beim Kochen!

06.05.2017 17:19
Antworten
Lilly3108

Hallöchen.. habe auch mal eine "komische" Frage.... Ich bin noch nicht so geübt im Kochen...vor allem wenn es um Kräuter geht. Isst man das Salbeiblatt mit oder kommt es vorher runter? Ich finde das sieht seeeeehr lecker aus und würde es auch gerne nachmachen. Vielen Dank und viele Grüße vom Niederrhein Lilly :o)

21.01.2012 11:53
Antworten
Thordis71

Das Rezept klingt klasse. Da ich nicht genau wusste, was Madeira ist (sorry, aber ich trinke kaum Alkohol), hab ich mal gegoogelt. Es gibt da ja von trocken bis süss die verschiedensten Sorten. Mit welchem kocht Ihr denn dieses Rezept? Danke schon mal im Voraus. :-) Thordis

07.12.2010 15:26
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Thordis, wenn ich mit Madeira koche, nehme ich meistens den medium dry. Der suesse ist mir fuer viele Gerichte zu sweet. Und so ganz trockenen Madeira mag ich auch nicht so gern in den Saucen. Hoffe, ich hbe dir helfen koennen. Liebe Gruesse Susan, Pittsburgh, PA, USA

07.12.2010 16:17
Antworten
einsel1

... und ich gieße den Bratensatz immer mit Madeira auf und lass den einreduzieren...mmm, und dann die Schnitzelchen nochmal kurz in dieser "kurzen" Sauce ziehen lassen - ein Gedicht! Lisa aus (den) Bergen

03.12.2010 19:12
Antworten
raessl

.... das mache ich auch... Wenn ich gerade keinen Madeira zu Hause hab, dann nehm ich Weisswein. Und ich gebe nach dem Einreduzieren noch ein Stück kalte Butter hinzu. Die Sauce wird dann so schön leicht sämig. Liebe Grüsse vom schönen Zürisee, raessl

07.12.2010 10:32
Antworten