Salat mit Putenstreifen und Champignons


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 22.09.2007



Zutaten

für
1 Kopf Salat
1 kl. Dose/n Maiskörner
7 Kirschtomate(n)
6 EL Öl (Walnussöl)
3 EL Essig, milder
1 TL Senf
1 EL Kräuter, gemischte, TK oder frisch
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
3 Putenschnitzel
5 Champignons
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Salat putzen, waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Den Mais abtropfen lassen, die Cocktailtomaten vierteln und beides mit den Salatblättern vermischen.

Die Putenschnitzel in 1 cm breite Streifen schneiden, die Champignons schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Das Olivenöl erhitzen, die Putenstreifen darin kurz anbraten, Champignons hinzufügen und mitanbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Vom Herd nehmen.

Aus Essig, Senf, Kräutern, Salz, Pfeffer und Walnussöl ein Dressing bereiten, über den Salat geben, vermischen. Die Puten-Champignon-Mischung darübergeben.

Mit Baguette servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julian0906

Anstatt Walnussöl, ist auch normales eine Alternative?

09.08.2020 09:56
Antworten
jojubu65

Hallo, war ganz gut, aber 6 El vom Walnussöl find ich entschieden zuviel. Habe nur 2 genommen, und dass war schon sehr dominant. Lg jojubu65

22.05.2018 16:10
Antworten
lucy72

*****von mir. Mann war der gut..........! Danke und LG Lucy

10.07.2010 16:37
Antworten
Obelixine

Hallo, ein feiner Salat. Habe Kräuter der Provance benutzt. Nehme für gewöhnlich keinen Paprika gibt aber hier dem Salat eine feine Note. Da wir es gerne ein wenig süß mögen, habe ich ein wenig Honig dazu gegeben, schmeckt auch mit braunen Zucker oder Ahornsirup! Vielen lieben Dank Obelixine

08.04.2010 10:14
Antworten