einfach
Festlich
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pastetchen mit Ragoût fin

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.09.2007



Zutaten

für
4 Blätterteig - Pastetchen
800 g Hühnerbrüste
1 Zwiebel(n)
1 Lorbeerblatt
2 Nelke(n)
Aromat oder Fondor
Salz
½ Dose Champignons
⅛ Liter Sahne
1 TL Worcestersauce
2 Eigelb
2 EL Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Pastetchen bei 50° im Backofen erwärmen. Die Hähnchenbrüste mit wenig Wasser, geschälter Zwiebel, Lorbeerblatt, Nelken, etwas Aromat und Salz 30 Min. kochen, aus der Brühe heben, von Haut und Knochen befreien und würfeln.
Hähnchen- und Champignonbrühe in einen Messbecher geben und, wenn nötig, auf ¼ l Flüssigkeit ergänzen.
Zitronensaft mit Sahne, Worcestersauce, Eigelb und Speisestärke verquirlen. In die heiße Brühe rühren und kurz aufkochen. Fleisch und halbierte Champignons hineingeben und die Pastetchen damit füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marioyal

Hallo heimwerkerkönig, danke für das gelungene Rezept, wirklich sehr schmackhaft. habe etwas Rohkost mit Frühlingsquark beigefügt und hatte Lust auf Mandarinen Spalten. Bild freigegeben. LG - Marioyal

08.05.2015 18:57
Antworten
Opakochtgut

Hallo heimwerkerkönig, ich habe dieses Ragoût fin jetzt im Campingurlaub nach gekocht und muß sagen sehr lecker. Allerdings habe ich noch eine kleine Dose Spargelspitzen hinzugefügt. Danke für das leckere Rezept. LG. Hans

23.07.2011 13:35
Antworten
kuli-mike

hatte mir von dem Rezeptergebnis doch mehr versprochen - Schade

21.11.2010 17:09
Antworten
fatzi

Hallo, nach diesem Rezept suchte, da ich es von zuhause kannte. Ein Schuß Weißwein macht sich aucgh nicht schlecht. Und wer keine Worcestersauce hat, kann nach belieben auch eine Prise Muskat zugeben. Grüßle Gisela

04.03.2010 11:50
Antworten