Beilage
Deutschland
Europa
Fleisch
gekocht
Gemüse
Gluten
Klöße
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Beutelches

Vulsberjer (Vogelsberger) Nationalgericht

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 21.09.2007 548 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
2 Stange/n Lauch
375 g Salami (Cervelatwurst) oder Dörrfleisch
2 Brötchen, altbacken
etwas Salz und Pfeffer
Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
548
Eiweiß
24,82 g
Fett
31,24 g
Kohlenhydr.
41,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln schälen und roh reiben. Lauch putzen und fein schneiden. Die Wurst oder das Dörrfleisch fein würfeln (lasse ich weg, weil es nicht so mein Geschmack ist). Brötchen ebenfalls fein würfeln. Alle Zutaten miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Die Masse in ca. 10 cm x 30 cm lange Leinenbeutel füllen (daher auch der Name!) und fest zubinden. In gut gesalzenem Wasser ca. 1 Stunde kochen. Danach gut (!) abschrecken, sonst bleibt alles im Beutel kleben.

Dazu gibt es traditionell Zwiebelsoße oder Gulasch.

Tipp: Reste übrig? Diese dann am nächsten Tag in ca. 1,5 cm - 2 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten- auch sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Franzi161294

Hallo, die Leinenbeutel gibt es in jedem Metzgerbedarfsladen zu kaufen. Da kosten 50 Stück um die 15 Euro. Kleiner Tipp am Rande: Bevor man die Beutelches in kochendes Wasser legt, die offenen Stoffenden mit Wasser kurz auswaschen. Sonst ist der ganze Matsch im Kochwasser. LG Franzi

07.03.2017 18:58
Antworten
Lydia40

Hallo Lieschen, das ist aber KEIN original Rezept. Salami??? Never ever - Dörrfleisch evlt. Normalerweise kommt "Solberfleisch" oder Bauchfleisch rein. Schmeckt wesentlich besser und ist - wie erwähnt - original.

01.09.2013 16:56
Antworten
Lieschen1807

Ich habs noch nicht getestet, aber ich bezweifle dass es funktioniert, da der "Teig" zu weich ist. Aber vielleicht geht es, wenn man es in Alufolie wickelt, denn bei manchen Serviettenknödeln kann man das ja auch machen. Aber keine Ahnung ob das geht... sorry ;-)

27.09.2010 23:25
Antworten
juleengel

...da nimmst du eben ein Geschirrtuch und bindest es ordentlich fest zu. Das geht sicher! Ich probier das Rezept auf jeden Fall aus, ich kenne es nur ohne Fleisch im Knödel....so wie Kartoffelklöße eben...melde mich wieder ;-)

12.11.2011 15:06
Antworten
RainerMast_is_cooking

Bei mir wird das nicht fest. Es läuft nach dem Kochen als breiige Masse aus dem Leinenbeutel.

21.02.2018 16:18
Antworten
megacoonie

Hallo Lieschen, das lacht mich ja prächtig an. Frage, kann man die Beutel kaufen und wenn ja wo? Ich komme aus dem Rheinland, ich habe so etwas noch nicht gesehen. Schönes WE megacoonie

13.03.2009 17:48
Antworten
JK23

Spezialität, gibt es halt nur hier Die Beutel nur zu 3/4 füllen, da die Kartoffelmasse stark quillt!

28.02.2009 11:43
Antworten
Surina

Hallo, wie megacoonie interessiert es mich auch, woher man die Leinen-Beutelchen bekommt. Sehe auf einem Bild von Dir, dass Du solche hast. Ich komme zwar aus Hessen und dem Vogelsberg nahe, aber ich habe hier noch keine gesehen.. la gon, Surina

14.03.2009 15:16
Antworten
elkrau

hallo Lieschen, werden die roh geriebenen Kartoffeln so verwendet, oder muß man sie ausdrücken? Gruß elkrau

22.09.2007 08:58
Antworten
Lieschen1807

Hallo Elkrau! Empfehlenswert ist es, die Kartoffeln auszudrücken, damit die ganze Masse nicht zu flüssig ist!

23.09.2007 18:21
Antworten