Schnippelbohneneintopf süß - sauer

Schnippelbohneneintopf süß - sauer

Rezept speichern  Speichern

nach meiner Mutter

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 21.09.2007



Zutaten

für
750 g Bohnen, grüne
4 große Kartoffel(n)
1 großer Apfel, säuerlicher
1 Würfel Gemüsebrühe
1 Würfel Brühe (Maggi)
1 Prise(n) Salz
1 EL Zucker
Pfeffer
100 g Speck
1 große Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Bohnen putzen, in 3-4 cm große Stücke schneiden und waschen. Kartoffeln und Äpfel schälen und klein schneiden. Bohnenkraut waschen und hacken.

Kartoffeln und Apfel ca. 1/2 Std. zusammen mit Gemüsebrühe, Maggiwürfel, Salz, Pfeffer und Zucker kochen, dann pürieren. Bohnen und Bohnenkraut zugeben und nach Geschmack ca. 1/2 - 1 Std. einkochen.

Zwiebel schälen und zusammen mit dem Speck in kleine Würfel schneiden. Ca. 15 Min. vor Ende der Garzeit dann den Speck auslassen und schön braun braten. Zwiebel zugeben und weich braten. Beides zum Eintopf geben.

Mit Brot und Butter servieren.

Dieses Rezept ist eine Hommage an meine Mutter. Sie war für mich die beste Eintopfkocherin aller Zeiten und es kostete etliche Mühe, ihr einige davon abzuringen.
"Sag mal - machst Du gar kein Bohnenkraut dran?" - "Ja, natürlich, das ist ja wohl klar...".
Unvergessen auch der Spruch "Ach, Kind, das siehst Du dann schon!" - wer kennt den nicht....

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Couchpotatoe

Mamas sind die besten - und darum werde ich mich hüten, Mamas Rezept zu kritisieren, vor allem weil es nix zu kritisieren gibt. Sie kocht grade mal wieder aufm Herd, die Hommage-an-Mama-Bohnesupp. Ich hab nur immer wieder vergessen zu kommentieren, sorry dafür.

18.12.2010 15:46
Antworten