The Hula Girl Ass Kickin' Casserole

The Hula Girl Ass Kickin' Casserole

Rezept speichern  Speichern

The hot side of life! Nur für wahre Höllenfürsten, die es richtig scharf mögen!

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 21.09.2007



Zutaten

für
300 g Hackfleisch (Rind)
750 g Gulasch (Schwein)
1 Ei(er)
1 Paprikaschote(n), rote, gewürfelt
1 Paprikaschote(n), gelbe, gewürfelt
2 Peperoni, rot, klein gehackt
2 Möhre(n), klein gewürfelt
5 kleine Süßkartoffel(n), klein gewürfelt
2 Mango(s), reife, klein gewürfelt oder trocken getupfte Mangos aus der Dose (oder ganz weglassen, wer es nich
2 Knoblauchzehe(n), zerdrückt (Menge nach Geschmack
2 Zwiebel(n), rot, geviertelt
2 kl. Dose/n Tomate(n), passierte
1 kl. Dose/n Tomatenmark
250 ml Gemüsebrühe
1 kl. Dose/n Kokosmilch
2 Stängel Zitronengras, zerdrückt
Koriander, gemahlener
1 Topf Koriandergrün, zerhackt
2 TL, gestr. Kreuzkümmel
2 ½ EL Paprikapulver, edelsüß (gehäufter EL)
etwas Butterschmalz
n. B. Sauce The Hula Girl Sauce
evtl. Salz und Pfeffer
Zucker, braun
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Hackfleisch mit einem Ei, 1 TL Kreuzkümmel, 0,5 EL Paprikapulver und dem Korianderpulver miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Daraus Fleischklößchen formen. Das Schweinegulasch ggf. trocken tupfen.

Reichlich Butterschmalz in einem passenden Schmortopf erhitzen. Bei mittlerer Hitze zunächst die Fleischklößchen anbraten (etwa 3 Min.), dann das Schweinegulasch und Zwiebeln hinzugeben und ebenfalls kräftig anbraten. Knoblauch hinzugeben und kurz mitschmoren. Auf kleinste Flamme herunterschalten.
Tomatenmark hinzugeben und alles mit einer großzügigen Prise Zucker bestreuen, karamellisieren lassen, mit restlichem Paprikapulver bestäuben. Alles miteinander verrühren und einige Minuten schmoren lassen. Darf nur bei geringer Hitze geschehen, da der Paprika und das Tomatenmark sonst verbrennt und bitter schmeckt.
Restliches Gemüse (Paprika, Peperoni, Möhren, Süßkartoffeln) hinzugeben und einige Minuten mitschmoren. Dabei das Gemüse aber nicht zerkochen lassen - es sollte noch reichlich Biss haben.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Zitronenstängel zerdrücken, hinzugeben und weitere 10 Minuten bei geringer Hitze schmoren.
Hitze etwas erhöhen. Pürierte Tomaten, Kokosmilch und restlichen Kreuzkümmel hinzugeben. Mit Hula Girl Sauce (Vorsichtig verwenden!) und evtl. mit Salz, Pfeffer und braunem Zucker abschmecken. Alles etwa 7 Minuten sanft köcheln lassen. Ggf. etwas Wasser hinzu gießen, fals die Sauce zu dick wird. Sie sollte eine schön sämige Konsistenz haben.
In den letzten 2 Minuten des Kochvorgangs die klein gewürfelten Mangos bei Bedarf unterheben.
Am Ende den klein gehackten Koriander unmittelbar vor dem Servieren unter das Schmorgericht heben, ein wenig zur Dekoration zurückbehalten.

Mit weißem Reis, Spiralnudeln oder auch nur mit Baguette servieren.

Achtung - dieses Gericht kann unter Umständen äußerst scharf werden! Wer es milder mag, sollte nur eine Peperoni nehmen, die Kerne entfernen und besonders vorsichtig mit der Hula Girl Sauce hantieren. Wer den Begriff per Internet sucht, wird schnell fündig, wo er diese Sauce in Deutschland beziehen kann. Lohnt sich unbedingt und ist einfach superlecker für Leute, die was richtig Scharfes zum Verfeinern suchen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blauauge

Hallo Dirkozappa, das Gericht koche ich inzwischen seit etwa zwei Jahren immer mal wieder. In der Behinderteneinrichtung, in der ich arbeite, ist es besonders beliebt. Auch meine Familie ist begeistert. Deshalb noch mal vielen Dank für das Rezept, es ist wirklich super! Ich hab halt wirklich nur die Fleischmenge bzw. die Hackfleischmenge hochgerechnet, ansonsten halte ich mich (entgegen meiner Gewohnheit) ziemlich streng ans Rezept. Es funktioniert wirklich super. Auch Dir ein frohes neues Jahr Ute

01.01.2012 23:43
Antworten
dirkozappa

Hallo Ute, toll, dass nach so langer Zeit mal jemand über dieses Rezept "gestolpert" ist und es nachgekocht hat. Und wenn eine Eigenkreation dann noch so eine positive Rückmeldung erhält umso schöner. Freut mich, dass es dir und deinen Gästen geschmeckt hat. LG und ein frohes neues Jahr Dirk

01.01.2012 16:10
Antworten
blauauge

Sehr leckeres Rezept, auch für Gäste gut geignet. Die Soßenmenge ist reichlich, ich habe nach einigem Ausprobieren die Fleischmenge verdoppelt, dann ist das Verhältnis optimal. lg Ute

30.12.2011 23:53
Antworten
dirkozappa

@ medusa: Und ist man dort dann unter dem Stichwort "Hula Girl" fündig geworden, sollte man sich diese Sauce reinziehen: Hula Girl Chipotle Habanero Hot Sauce. Besonders lecker ist übrigens auch das Rezept auf der Flasche. Gruß Dirk

28.09.2007 16:19
Antworten
dirkozappa

@ medusa: Also am einfachsten kann man diese Sauce und viele andere scharfe Dinge bei pepperking im Internet beziehnen. Gruß Dirk

28.09.2007 16:15
Antworten
medusa28

Hallo, also Hula Girl Sauce kenne ich nicht. Bekommt man die in jedem gut sortierten Großsupermarkt in der Spezialitätenabteilung? Gruß Medusa

24.09.2007 16:09
Antworten