Vegetarisch
Backen
Gluten
Halloween
Herbst
Kekse
Kinder
Lactose
USA oder Kanada
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis Cookies

schwarz - weiße Cookies mit Kürbis - Püree

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.09.2007 3491 kcal



Zutaten

für
1 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
200 g Margarine, oder Butter
1 Eigelb
160 g Zucker, braun
2 Pck. Vanillezucker
50 g Schokolade, weiß, fein gerieben
260 g Kürbisfleisch, püriert
260 g Mehl
5 g Natron
5 g Backpulver
3 TL Kakaopulver
2 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
3491
Eiweiß
44,22 g
Fett
188,98 g
Kohlenhydr.
402,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eiweiß mit Salz steif schlagen, Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Margarine schaumig schlagen. Kürbispüree und geriebene weiße Schokolade unterheben. Mehl, Natron und Backpulver mischen und schnell unter den Teig rühren, Eischnee unterheben.
1/3 des Teiges mit Kakaopulver einfärben, die 2 EL Milch dazugeben.

Mit Kaffeelöffeln Häufchen aus das Blech setzen, der Kaffeelöffel darf richtig voll sein.
Erst den weißen Teig, dann ein kleineres Häufchen Kakaoteig darauf platzieren. Dabei genügend Abstand lassen, die Cookies laufen auseinander.

Backen bei 170° Umluft, ca. 13 - 15 Minuten.

Die Cookies härten nach dem Backen aus, also nicht zu lange drin lassen.

Ergibt je nach Größe ca. 22 bis 25 Stück.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ellipirelli39

Sorry, Cookies waren das nicht. Vermutlich hab ich etwas falsch gemacht. Einen 2. Versuch wird es jedoch nicht geben.

14.10.2016 21:24
Antworten
Veve835

Hallo, bei mir sind die Cookies auch eher kleine Küchlein geworden von der Konsistenz. Deshalb hab ich Angst das die nicht so lange halten wie andere Plätzchen die ich um die Weihnachtszeit so backe. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht wie lange die so halten? Ich hab direkt die doppelte Menge gebacken und so schnell essen wir die jetzt auch nicht weg. Dann habe ich mir überlegt ein paar dazu zu benutzen um Cakepops draus zu machen (weil die ja eher wie weich wie ein Kuchen sind) Meint ihr das klappt?

14.11.2014 10:58
Antworten
Pep86

Wie bei einigen anderen ist auch bei mir der Teig nicht hart geworden. Da ich die Kommentare aber vorher schon gelesen hatte, habe ich den Teig gleich in Muffinförmchen getan. Es sind die besten Muffins geworden die ich je gegessen habe. Super fluffig und schön saftig! Kann ich nur weiter empfehlen! Auch bei allen Kollegen im Büro sehr gut angekommen, da sie nicht zu süß schmecken wie andere Muffins. Tolles Rezept! Ich habe den Kürbis übrigens erst geraspelt und dann pürriert, ohne ihn vorher zu kochen.

03.10.2014 12:05
Antworten
sarara

Die habe ich jetzt schon ganz oft gemacht und die kommen richtig gut an! Ich lasse immer das Ei weg und aus Milch wird Sojamilch, schmeckt super!

26.07.2014 18:31
Antworten
lehmännle

diese Cookies gibt's bei uns jedes Jahr wieder! Hab sie schon mit verschiedenen Kürbissorten gemacht und waren immer lecker. Dieses mal werde ich sie von einem Muskatkürbis testen (-: .

29.10.2013 08:10
Antworten
sp1904

So, nachdem ich geschmacklich ja echt überzeugt war von deinem Rezept hab ichs heute früh gleich nochmal gebacken. Diesmal aber anders, da meine Cookies ja keine Cookies im eigentlich Sinn waren, sonder eher flache Kuchen da sie ja nicht ausgehärtet sind. Hab aus dem Teig Muffins gebacken u zwar ein großer EL heller Teig in die Form, dann dunker Teig u abschließend nochmal heller Teig. SUPER! Sehen genial aus u schmecken tun sie ja sowieso spitze. Danke fürs Rezept!! Lieben Gruß =) Sabrina

08.10.2009 09:05
Antworten
sp1904

Hallo! Habe heute die Cookies gebacken, geschmacklich top optisch naja... =) Sie sind sehr breit auseinander gelaufen (viell hab ichs doch zu gut gemeint mit meinem vollen Kaffeelöffel), richtig hart geworden sind sie bei mir auch nicht... wobei ich sie 20min im Ofen hatte, da ich ziehmlich große Cookies gemacht habe. Aber schmecken tun sie 1a, saftig u aromatisch! Werden gleich heute meinem Kaffeebesuch vorgesetzt... Liebe Grüße Sabrina

06.10.2009 10:12
Antworten
chrissi126

Sehr lecker! Die Kekse waren ratzfatz weg!

07.10.2008 10:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi chrissi126 , super, danke für deinen Kommentar und die Bewertung! lg Lakota

08.10.2008 00:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Von diesen Cookies gibt es momentan nur ein Foto in meinem Fotoalbum.

10.10.2007 06:51
Antworten