Vegetarisch
Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Weihnachten
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Friesenkekse mürb - zart

feines Gebäck - nicht nur zum Tee

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 283 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.09.2007 6056 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Eigelb
300 g Mehl
100 g Speisestärke

Zum Bestreichen:

2 Eiweiß
200 g Mandel(n), gehackt
200 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
6056
Eiweiß
93,76 g
Fett
329,90 g
Kohlenhydr.
677,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig rühren. Das Mehl mit der Speisestärke mischen. 1/3 davon zur Butter-Ei-Mischung geben und unterrühren, den Rest unterkneten.
Teig kalt stellen.

Gehackte Mandeln und Zucker vermengen und am besten auf einen großen Teller oder eine Servierplatte geben. Aus dem Teig ca. 4 cm dicke Rollen formen, mit Eiweiß einpinseln und in der Mandel-Zucker-Mischung wälzen. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Bei 225°C ca. 8 - 10 Minuten backen. Die Kekse sollen hell bleiben, nur die Mandeln leicht gebräunt sein.

In Blechdosen verpackt schmecken die Kekse auch nach mehreren Wochen noch sehr gut.

Ergibt ca. 60 Stück

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pulpine

Die Kekse sind der absolute Hammer und werden bei mir sehr oft gebacken. Da werden die ersten gleich nach dem Abkühlen vernascht und man muss sich echt zusammenreißen wieder aufzuhören. Suchtpotenzial pur! Habe als Variante auch schon eine Zimt-Zucker-Mischung zum Wälzen verwendet, was auch super schmeckt. Der Zucker gehört dazu, weil er im Ofen lecker karamelisiert. Inzwischen verwende ich nur noch die halbe Menge zum Wälzen und davon bleibt immernoch etwas übrig...

24.06.2019 22:23
Antworten
Schnaggerl

Ich finde die Kekse auch super lecker. Nur eine Frage habe ich: die Menge zum wälzen war mir 200 g Mandeln und 200 g Zucker war bei mir viiiiieel zu viel.

30.11.2018 11:32
Antworten
lindy_26

Hallo! Ich backe diese tollen Plätzchen jedes Jahr und bin immer wieder begeistert! Allerdings ist die Backtemperatur viel zu hoch! 180 Grad reichen völlig aus. Sie sollen ja ganz hell bleiben! LG Lindy

30.11.2018 11:15
Antworten
wasserfass

Tolles Rezept. Schnell und einfach zuzubereiten. Danke!

23.11.2018 20:36
Antworten
juschele

Hallo cremehase, warum müssen die Plätzchen so extrem heiß gebacken werden?

22.11.2018 00:38
Antworten
Mygga

Hallo Cremehase! Dein Rezept ist wirklich super gut. Habe die Friesenkekse schon am letzten Wochenende gebacken, werde aber dieses WE wieder backen müssen. Man schmeckt die Butter ganz deutlich herraus. Danke für das gute Rezept! lg Petra

05.10.2007 21:26
Antworten
Rosalilla

Hallo Cremehase! Deine Friesenkekse sind der Hit, ich hab sie erst gebacken, jetzt sind sie schon komplett weg! Sie sind einfach zu machen und doch was ganz besonderes, das merkt man beim Essen, das ist ein superguter Geschmack, Danke für dieses Rezept, die kann man einfach immer essen! Tschüß Rosalilla

05.10.2007 20:59
Antworten
cremehase

Hallo Rosalilla! Boah --- superklasse Deine Foto-Doku!!! *freu* Das hätt ich selber nicht besser machen können - und genau so sollen die Friesenkekse aussehen! Da bekomm ich grad selber Lust, wieder welche zu backen! :-)))) Vielen Dank für Deine Mühe!! LG Cremehase

10.10.2007 18:00
Antworten
kuli-mike

Hallo Cremehase, dieses Rezept könnte auch unter dem Motto stehen: Rezepte die die Backwelt braucht. ehrliche Zutaten - wohl dosiert präzise Angaben Danke für dieses Geschmackserlebnis. LG Michael

27.09.2007 13:08
Antworten
cremehase

Lieber kuli-mike! Hab herzlichen Dank für Deinen Kommentar und die Bewertung! Freue mich sehr darüber, denn ein Lob von Dir ist ja schon fast so was wie ein "Ritterschlag" und ehrt ungemein !!! ;-)) LG Cremehase

27.09.2007 19:25
Antworten