Creme
Dessert
einfach
Frucht
Party
Schnell
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marzipan - Kirsch - Crunch

Schichtdessert mit Marzipan, Kirschen, Amarettini und Mascarpone

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.09.2007



Zutaten

für
1 Glas Sauerkirschen (großes Glas)
250 g Mascarpone
400 g Schlagsahne, geschlagene
2 Ei(er), getrennte
3 EL Zucker
2 EL Rum, braun
12 EL Amaretto
½ Tüte/n Keks(e) (Amarettini)
1 Pkt. Marzipan (Rohmasse)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kirschen abgießen, den Saft dabei auffangen. Die Kirschsaft in einem Topf erhitzen und die Marzipanrohmasse darin auflösen. Topf vom Herd nehmen, Kirschen zugeben und kalt stellen.
2 Eigelb mit 3 EL Zucker schaumig rühren, Mascarpone und Rum zugeben. Das Eiweiß zu Schnee und die Sahne steif schlagen. Beides zugeben und vorsichtig unterheben.
Die Amarettini in einem Gefrierbeutel grob zerkleinern.

Nun die Masse wie folgt in Gläser einschichten: Mascarpone - Kirschmasse - Mascarpone - Amarettini, diese mit 2 EL Amaretto beträufeln - Mascarpone - Kirschen - Mascarpone.

Dann bis zum Verzehr kalt stellen - kann man auch am Vortag vorbereiten.

Tipps: Vor dem Servieren noch mit einigen Amarettini bestreuen. Anstatt in Portionsgläsern kann man das Ganze auch in einer Schüssel einschichten und anschließend servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Wow, wow, wow. Macht optisch was her, schmeckt sehr lecker. Ich fand nur die Konsistenz von der Marzipan-Kirschmasse etwas krümelig.

05.10.2018 09:08
Antworten
CherryUke

Ich habe dieses Rezept ausprobiert, als ich meinen Eltern ein Hochzeitstaggeschenk machen wollte. Es war einfach und nach einigen Verwunderungen, habe ich es hinbekommen und alle waren total begeistert. Das Rezept ist toll <3

28.06.2012 11:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wie mache ich das ganze komplett alkoholfrei? Durch was ersetze ich ihn oder lasse ich ihn einfach nur weg?

23.12.2011 09:16
Antworten
w3ondesign

Danke für dieses Rezept! Meine Ergänzung: Das ganze bildet ein wunderbare Eismasse, die man durch extremeres "kaltstellen" (gefrieren) und rühren (alle 2-3 Stunden) auch noch sehr cremig halten kann. Mein Ausblick in die Zukunft: Verwendung einer anderen Frucht- und, wie hier auch schon angesprochen, Keksbasis. Schokocookies + Orange? Ich melde mich mit dem Ergebnis.

10.08.2010 18:19
Antworten
silly01

Hallo! Wunderbares Dessert. Habe das Rezept jedoch etwas abgewandelt- die Mascapone-Sahne-Creme habe ich ebenfalls unter die Kirschmasse gegeben und anstatt der Amarettinies habe ich Butterkekse verwendet. Auch eine tolle Variation* Silly

22.11.2009 18:26
Antworten
Rabea75

Sehr lecker! Rum hatte ich nicht, hab dafür schottischen Whisky genommen und dann auch gleich etwas mehr als 2 EL :-) Auch mit dem Amaretto bin ich sehr großzügig umgegangen!! Kam gut an das Dessert!

29.12.2008 14:13
Antworten
Deeenie

Tolles Dessert, aber ich würde nicht wie auf dem Bild so hohe Gläser nehmen (Pokal von IKEA? :)), sondern halb so große. Wegen der vielen Sahne schaffen die Meisten gar nicht mehr auf einmal zu essen...

07.03.2008 17:18
Antworten
kostbar86

5 Sterne, das rezept ist super lecker, habe es heiligabend gemacht und ist super angekommen.

28.12.2007 18:29
Antworten
Tantemo

Am Wochenende habe ich dieses Dessert zubereitet. Für mich hat es ***** Sterne verdient. Ich habe keinen Rum verwendet und den braunen Zucker darüber gestreut. Da die Speise sehr gehaltvoll ist, reichte sie bei uns locker für 8 Portionen. LG Tantemo

23.09.2007 19:06
Antworten