Steffis Waffelrezept


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.09.2007 2256 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
2 EL Zucker, braun
1 EL Backpulver
½ TL Salz
3 m.-große Ei(er), getrennte
375 ml Milch
4 EL Butter, zerlassene
1 TL Aroma (Vanille)
n. B. Puderzucker oder frische Früchte zum Dekorieren

Nährwerte pro Portion

kcal
2256
Eiweiß
57,65 g
Fett
116,73 g
Kohlenhydr.
240,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Waffeleisen vorheizen.

Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. In einer zweiten Schüssel die Eigelbe mit Milch, Butter und Vanillearoma verquirlen. Die Mehlmischung dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren (evtl. mit dem Mixer). Die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Nun etwa 100 ml Teig auf die untere Seite des Waffeleisens geben und schließen. Nach etwa 2 Min. ist die Waffel fertig gebacken. So lange verfahren, bis kein Teig mehr übrig ist.

Die Waffeln schmecken warm mit Puderzucker und/oder mit frischen Früchten am besten, aber auch kalt sind sie ein Genuss.

Waffeln schmecken zum Frühstück, als Nachspeise oder für zwischendurch, aber auch kalt oder warm.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

C_P86

Der Teig war geschmacklich super und nicht zu süß. Wir haben einfach 2 EL Mehl mit in den Teig eingegeben, weil es sehr flüssig aussah.

26.09.2020 16:51
Antworten
schmitzebilla

Hallo, leider war der Teig viel zu flüssig und durch das Eiweiß viel zu locker. Dieses Rezept entsprach leider nicht unseren Erwartungen. lg biggi

29.12.2010 20:45
Antworten
KleeneMauzi83

Habe das Rezept nun etwas verfeinert- hatte noch Birnen (die nicht mehr so schön aussahen) und gemahlene Mandeln die noch vom Plätzchen backen übrig waren hineingerührt! Schmeckte supilecker :-) Danke für das Rezept!!!

26.12.2009 15:13
Antworten
rambojj

Eines von vieren, die ich gestern ausporiert habe. Prima Rezept.

14.05.2008 11:52
Antworten