Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Suppe
gebunden
raffiniert oder preiswert
Braten
Frucht
gekocht
Lactose
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Kalte Tomaten-Apfel Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.09.2007 122 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
1 großer Apfel
etwas Butter
750 ml Gemüsebrühe
500 g Tomate(n)
Salz und Pfeffer
n. B. Tabasco
n. B. Basilikum, frischer
75 ml Apfelsaft

Nährwerte pro Portion

kcal
122
Eiweiß
2,89 g
Fett
5,06 g
Kohlenhydr.
16,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch würfeln.

Etwas Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel- und Apfelwürfel darin anbraten. Mit Brühe aufgießen und zum Kochen bringen. Die Tomaten einschneiden und in kochendem Wasser wenige Sekunden überbrühen, dann mit kaltem Wasser abschrecken und häuten. Die Tomaten vierteln, die Stielansätze befreien und in die Brühe geben. Zugedeckt ca. 20 Min. leicht köcheln lassen. Die Suppe pürieren, anschließend mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken. Leicht abkühlen lassen, den Apfelsaft dazugeben und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Kurz vor dem Servieren das Basilikum in Streifen schneiden und in die Suppe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

einsilbig

Hallo, da ich momentan nur säuerliche Äpfel da habe, habe ich noch einen TL Zucker zugefügt (allerdings Apfelsaft weg gelassen), außerdem habe ich - da sowieso vorhanden - noch einen gehäuften EL Kräuter-Frischkäse untergerührt. Ein sehr leckeres Süppchen! Danke für´s schöne Rezept.

05.09.2018 08:58
Antworten
4942

Mit Ingwer genial. Egal ob heiß oder kalt

08.08.2018 16:58
Antworten
Bernijanuar

Die Suppe ist genial.Habe Sie an einem heissen Sommerabend meinen Gästen serviert.Alle waren begeistert.Habe lediglich etwas Paprikapulver zugefügt.5 Dicke Sterne für dieses Rezept.

30.07.2018 11:44
Antworten
tini58de

.... und der Gatte sprach: "also dem Rezept können wir schon 5 Punkte geben, das ist was wirklich Besonderes!", was ich hiermit gerne tue! Ich habe allerdings ein paar Veränderungen vorgenommen: - da wir nicht so gerne Püriertes essen, haben wir die Bröckchen so gelassen wie sie waren - etwas Knobi und - kräftig Chiliflocken rein - ein paar Mozarellastückchen obendrauf - und ich mags gar nicht sagen, aber da es noch keine Tomatenschwemme gibt und ich etwas in Eile war, habe ich es mir einfach gemacht und eine Dose Tomatenstückchen und einen Tetrapack passierte Tomaten genommen (und dafür die Brühe weggelassen)! Hatte zusätzlich den Vorteil, daß es schon fast kalt war, bis auf die Zwiebeln und Apfelstückchen! Herzlichen Dank für eine tolle Anregung! Foto folgt!

16.06.2014 19:01
Antworten
Pelmeniegold

Hallo ! Ein ganz tolles Rezept, wir haben die Suppe gerade gegessen und sind begeistert. Ich habe keinen Apfelsaft mehr hinzu gefügt, aber 2 Äpfel genommen.Und da es noch keine richtig vollreifen Tomaten gibt, habe ich eine kleine Dose geschälte Tomaten verwendet, schmeckt gut. Der Tipp mit dem frischen Ingwer war sehr gut, passt toll. LG Pel

08.07.2013 18:18
Antworten
sungirl07

hallo ihr lieben, die suppe schmeckt warm hervorragend! sie kühlt gerade ab - aus mangel an apfelsaft habe ich einfach einen apfel mehr genommen. frische petersilie mit einpürrieren macht den geschmack noch frischer :-) danke für dieses tolle sommerrezept :-) lg, sungirl

04.07.2011 14:58
Antworten
northpower

Wenn es Äpfel sind die ihr mit Schale essen würdet, warum nicht !?

04.07.2011 12:00
Antworten
Khadidja_Luise

Hallo kann man die nicht auch warm essen? Und das mit den Schalen interessiert mich auch! Wird ja wie schon geschrieben eh pürriert....

04.07.2011 10:32
Antworten
JulesK

Hallo, meint ihr, man könnte die Schale auch einfach dran lassen? Immerhin sind in der Apfelschale die meisten Vitamine und es wird ja eh püriert. =) Aber ich werde das wohl mal testen, es ist auf jeden Fall gespeichert.

04.07.2011 10:24
Antworten
Merceile

Hallo Bärin, uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt. Ich habe mich genau an die Vorgaben gehalten und fand sie ganz unproblematisch und schnell zuzubereiten. Als Einlage habe ich ein paar angebratene Apfelstückchen zurückbehalten und mit Basilikum dekoriert. Beim Abschmecken habe ich bemerkt, dass sich auch warm sehr gut schmeckt. :-) Danke für das Rezept! Liebe Grüße - Merceile

30.06.2011 18:30
Antworten