Asien
Indien
Suppe
cross-cooking
gekocht
raffiniert oder preiswert
spezial
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bananencremesuppe mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.09.2007



Zutaten

für
8 Banane(n)
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 ½ Liter Hühnerbrühe
1 Zwiebel(n)
250 g Ananas, in Stücken
200 ml Schmand
2 EL Kokosraspel
½ Liter Milch
3 EL Ketchup oder Zigeunersauce
Salz
Koriander
Paprikapulver
Currypulver
Chilipulver
Zucker
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Die Bananen in dünne Scheiben schneiden und in der Hühnerbrühe in einem großen, hohen Topf ca. 15 Minuten kochen, bis sie weich sind. Dann pürieren, bis die Suppe eine sämige Konsistenz hat.

In einer Pfanne die Ananasstücke leicht anbräunen und mit etwas Currypulver bestäuben. Verwenden Sie Ananas aus der Dose, können Sie noch die Hälfte des Ananassaftes mit in die Suppe geben. Dann die Ananasstücke in die Suppe geben und mit der Milch auffüllen. Bei kleiner Hitze weiterköcheln lassen.

Währenddessen die Zwiebel würfeln, in einer Pfanne in 2 EL Öl glasig anbraten und dann das Hackfleisch hinzugeben. Mit den Gewürzen (außer Zucker) kräftig abschmecken und gut anbräunen. Dann das Hackfleisch mit dem Schmand, dem Ketchup (Zigeunersauce) und 1 EL Zucker in die Suppe geben und noch ca. 10 Minuten mitköcheln lassen. Die Suppe abschmecken, ggf. mit Salz, Chilipulver und Curry nachwürzen.

Die Pfanne kurz säubern und bei niedriger Hitze 3 EL Kokosraspeln unter ständigem Rühren hellbraun rösten (nicht zu dunkel werden lassen, werden sonst bitter!).

Die Suppe auf Teller verteilen und mit Kokosraspeln überstreuen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, halilovic, Ich weiß was noch schlimmer ist ... Kommentare wie Ihrer, die zu Brechreiz führen. Wir freuen uns alle daher auf Ihre bahnbrechenden Rezepte hier im Forum!

15.03.2019 09:25
Antworten
VeryBusy

wirklich einfach zuzubereiten und richtig lecker viele Grüße, VeryBuy

30.08.2011 18:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich freue mich, daß euch die Suppe geschmeckt hat. Und danke für´s Weiterempfehlen! Tja, es stimmt, die Zeitangabe ist mit 30 Minuten vielleicht etwas knapp bemessen; aber wir haben zu dritt in der Küche gewuselt, und da ging´s halt etwas schneller. Habe ich beim Einstellen des Rezepts leider nicht mehr bedacht. Wenn man die Suppe allein macht, braucht man schon eine knappe Stunde, das ist richtig. Aber allein kochen macht doch auch keinen so großen Spaß, oder? Viel Spaß noch bei Chefkoch!! Viele Grüße Parsifal

06.02.2008 22:13
Antworten
Kampfschaf

Ich habe das Rezept mit meinem Freund gekocht und wir waren - begeistert - ! Die Zubereitung war nicht nur einfach und von den Anweisungen her schön nachzuvollziehen, das Endergebnis war auch genau wie wir es uns erhofft hatten. Uns ist allerdings aufgefallen, dass die Zeitangabe mit 30 Minuten doch etwas knapp bemessen ist. Ich werde dieses Rezept sofort weiterempfehlen.

06.02.2008 22:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, Florian! Schön, daß euch die Suppe gut geschmeckt hat! Habe sie jetzt einmal variiert und anstatt Hackfleisch 500 g Putenbrustfilet in Streifen geschnitten und angebraten dazugegeben. Paßt auch sehr gut, vor allem, wenn man dann den Anteil an Curry in der Suppe noch erhöht. Viel Spaß noch hier bei Chefkoch.de! Viele Grüße Chris

13.01.2008 10:23
Antworten
Hi2Helmi

Hallo Parsifal, wir haben gestern das Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. Auch bei der Zubereitung gab es keine Probleme, da das Rezept keine Fragen offen lässt. Habe auch ein Bild davon gemacht und hochgeladen! MfG Florian

13.01.2008 07:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Na, dann wünsche ich gutes Gelingen und würde mich über eine "Beurteilung" von Dir freuen!

06.12.2007 21:30
Antworten
mannimanta

Hallo Parsifal, das ist eine sehr interessante Suppe, die ich am Wochende ausprobieren werde. Gruß mannimanta

06.12.2007 21:02
Antworten