Braten
Europa
Geflügel
Geheimrezept
Hauptspeise
Schnell
Spanien
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chicken Marbella

Hühnchen mal auf eine etwas andere Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.09.2007



Zutaten

für
250 g Backpflaume(n), entsteint
125 g Oliven
125 g Kapern (mit ca. 3 EL der Flüssigkeit)
65 g Oregano, frischer, klein geschnitten oder 2 getrocknete EL
125 ml Essig (Rotweinessig)
125 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n), geschält und klein geschnitten
Salz und Pfeffer
8 Hühnerbrüste
200 g Zucker, braun
250 ml Weißwein, trocken
125 g Petersilie, frisch gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Ruhezeit ca. 480 Min. Gesamtzeit ca. 500 Min.
Die Trockenpflaumen, die Oliven, die Kapern, die Flüssigkeit der Kapern, den Oregano, den Essig, das Olivenöl und den Knoblauch gut vermischen und in eine ofenfeste Form geben. Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hühnerbrüste in die Form geben, mit der Trockenpflaumen-Mischung gut vermischen. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen (mindestens 8 Std.)

Den Ofen auf ca. 180° C vorheizen. Die Hühnerbrüste mit dem braunen Zucker besprenkeln, dann den Wein darüber gießen.

Die Form mit Alufolie bedecken und ca. 1 Stunde braten. Nun die Folie entfernen und weitere etwa 30 Minuten braten.

Dazu würde ich Baguette oder Ciabatta reichen - so kann man das Brot schön in die leckere Soße tunken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

friaufeck

Auch uns hat das Chicken Marbella sehr gut geschmeckt. Bei den Backpflaumen habe ich auf die Hälfte reduziert und dafür dieselbe Menge kleingeschnittene Aprikosen hinzugefügt. Den Weißwein goß ich vor dem Zuckerstreuen an, und die Zuckermenge habe ich auch halbiert. Sehr lecker war es immer noch. Garzeit war 60 min, ohne Alufolie. Der Zucker auf den Hähnchenteilen karamellisierte etwas, das machte sich sehr gut. Die Sauce habe ich abschließend noch etwas eingedickt, dazu die Hähnchenteile und das Obst/Gemüse entfernt und auf der Servierplatte solange (10 min) im noch heißen Ofen warmgehalten. Die Petersilie zur dicken Sauce gegeben, das Ganze über die Hähnchenteile geträufelt und serviert! Danke, das gibt es wieder. Ecki

11.03.2017 20:59
Antworten
tafelwerk

Da ich keinen Weißwein hatte, habe ich Rotwein genommen. Und statt der Oliven (die fehlen auch) habe ich einfach schwarze Olivenpaste verwendet. Sehr lecker! Der nächsten Besuch kann kommen. Gruß vom Tafelwerk

09.01.2017 18:29
Antworten
Greenhirsch

Eines unserer Lieblingsrezepte und super zum Vorbereiten wenn man Gäste erwartet. Tatsächlich fand auch ich die Zutatenzusammenstellung überraschend, aber der Geschmack, der herauskommt, ist unübertrefflich. Auch ich reduziere die Zuckermenge um die Hälfte. Wird es noch oft bei uns geben.

26.08.2015 09:42
Antworten
Moozie

Hallo, Wir haben das Rezept gestern ausprobiert und finden es sehr lecker. In geselliger Runde genau richtig! Danke für das Rezept. Mit der angegebenen Garzeit wurden die Hühnerbrüste nur leider ein wenig trocken. Wir werden es mal mit 30\30 ausprobieren. Hat jemand da Erfahrungen? Gruß Katja

19.04.2014 11:28
Antworten
DaphneDeLuxe

Hallo, als mir eine Freundin von diesem Rezept vorschwärmte war ich anfangs äusserst skeptisch. Als ich es dann bei ihr probieren durfte, war ich völlig überrascht, wie köstlich dieses Hühnchen schmeckte. Da es sich super vorbereiten lässt, habe ich es direkt für meine Gäste nachgekocht, und sie waren genau so angetan. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Daphne

01.10.2012 20:44
Antworten
simeda33

Hallo! Schmeckt lecker! Danke fürs Rezept!# Sim

02.11.2011 13:14
Antworten
chefköchin78

Hallo Nick, also, die Petersilie streust Du nach dem Backen und kurz vor dem Servieren über das Gericht. Es geht aber auch ohne! :o) Freut mich, dass es Dir geschmeckt hat! Viele Grüße Claudia

22.02.2010 12:10
Antworten
nick030

Hallo, ich habe ja nicht viel Ahnung vom Kochen muss aber sagen das Rezept ist einfach sau lecker! Nun meine Frage: Wann kommt die Petersilie rein??? Ich habe es zwar schon gemacht und es ist sehr gut angekommen aber da habe ich die Petersilie vergessen. :-) Vielen Dank für das leckere Rezept!!! Der Nick

19.02.2010 15:18
Antworten
antjeoehl

Ich habe das Rezept ausprobiert. Die Zusammenstellung schien mir schon ein bischen verwegen. Aber: ungewöhnlich und sehr sehr lecker. Und das Huhn war schön zart und saftig. Auch alle Gäste waren begeistert. Ich habe mich allerdings nicht getraut den Zucker in der angegebenen Menge drauf zu geben und habe nur ca. 1/3 verwendet. Das werde ich auch so beibehalten.

13.02.2008 18:48
Antworten
becassine

Das klingt lecker. Ist schon abgespeichert und wird demnächst ausprobiert. Lg Becassine

31.10.2007 16:10
Antworten