Grünkern-Sauerkraut-Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (158 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.09.2007 675 kcal



Zutaten

für
250 g Grünkern
½ Liter Gemüsebrühe
500 g Sauerkraut
300 g Äpfel
200 g Zwiebel(n)
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Kümmel, gemahlen
200 g Gouda, gerieben
1 Becher süße Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
675
Eiweiß
22,51 g
Fett
39,27 g
Kohlenhydr.
56,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Grünkern in der Gemüsebrühe ca. 20 - 30 Min. bissfest kochen.

Zwiebel und Äpfel würfeln und in dem Sonnenblumenöl andünsten. Sauerkraut zugeben und mitdünsten. Mit Kümmel würzen und den gekochten Grünkern untermischen.

Die Masse in eine Auflaufform füllen und mit der Sahne begießen. Den geriebenen Käse darüber streuen.

Im heißen Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 - 30 Min. überbacken, bis der Käse goldbraun ist.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-Puka-

Ich habe lange überlegt ob ich diesen Auflauf machen soll wegen der Zutaten. Ich habe nach einem Rezept gesucht in dem Sauerkraut mal anders kombiniert wird als sonst. Ich muss sagen mir schmeckt er sehr gut. Mein Freund mag ihn gar nicht. Ich würde sagen einfach mal ausprobieren:) ich mag die Konsistenz vom Grünkern und das Kraut schmeckt nicht so sauer im Auflauf. Super Kombination alles zusammen!! Ich hab noch eine Zehe Knoblauch, Pfeffer und etwas Salz rein. Wirklich mal was anderes! Danke fürs Rezept. Nächstes Mal mache ich ne kleinere Portion für mich alleine:D

11.03.2021 21:34
Antworten
Supertini

Hallo! Danke für das Rezept. Nach all den begeisterten Kommentaren war die Erwartungshaltung hoch. Wir fanden ihn eher mittelmäßig. War jetzt nicht schlecht, aber vom Hocker gerissen hat es uns nicht. Wir haben uns ans Rezept gehalten, nur dass ich 300g Grünkern verwendet habe, da es eine 300g-Packung war und ich keinen Rest haben wollte. Es war sehr sättigend. 2 Erwachsenen und ein Kind haben 2 mal davon gegessen. Wir haben dann noch Zigeunersoße, die im Kühlschrank stand, dazu gegessen, so kam es bei uns deutlich besser an. Ich glaube ich werde es nicht nochmal kochen. Wer kein Vegetarier ist und einen Sauerkrautauflauf machen möchte, in der Datenbank ist ein Rezept für "Absolut der beste Sauerkrautauflauf der Welt". Den machen wir häufig und er ist wirklich lecker. Viele Grüße, Supertini

25.12.2020 18:59
Antworten
voyaga81

Ein absoluter knaller. War wirklich skeptisch wegen der zutaten. Aber da dieses Gericht so gute Bewertungen hatte, hab ich mich getraut es zu kochen und war begeistert. So lecker. Das gibt es auf jeden Fall nochmal. Vielen Dank für dieses tolle Rezept

08.11.2020 20:17
Antworten
christrose52

Hatten den Auflauf heute zu Mittag. Hat uns sehr gut geschmeckt. Ein sehr schönes, vegetarische Rezept - mal was anderes! Herzlichen Dank!

02.09.2020 17:55
Antworten
küchenfreak84

Mega lecker! Hab’s allerdings noch einfacher gemacht. Erst die Zwiebeln in Butter anschwitzen, dann den Apfel dazu. Alles bissl Farbe nehmen lassen. Grünkern in die Pfanne und mit Brühe aufgießen. Köcheln lassen bis der Grünkern durch und die Brühe weg ist. Nun das abgetropfte Sauerkraut dazu und nochmal kräftig anbraten. Die Sahne darüber verteilen, den Käse oben draus und ab in den Backofen. Wird’s öfter geben 👍🏻

14.05.2020 19:44
Antworten
mondscheinroeschen

Hallo Lili, der Grünkern bleibt ganz. Wenn Du ihn aber gekocht hast, ist er weder hart noch schwer verdaulich. Ich hoffe, dass der Auflauf Euch schmeckt!!! LG Irene

07.04.2009 12:19
Antworten
Lilibeth

sehr gut hat er uns geschmeckt, Irene! Den gibts wieder. Vielen Dank für das Rezept und deine rasche Antwort.

08.04.2009 09:03
Antworten
Lilibeth

hallo Irene, bleibt der Grünkern ganz? Ich befürchte, dass er dann sehr schwer verdaulich ist. Danke und Viele Grüsse Lili

07.04.2009 10:50
Antworten
mondscheinroeschen

Hallo Steffi, als Grünkern bezeichnet man unreif geernteten Dinkel, der dann anschließend über Buchenfeuer getrocknet wird. Hat so ein leicht "rauchiges" Aroma. Sehr lecker!!! Viel Spaß beim Nachkochen!!! LG Irene

05.01.2008 12:13
Antworten
liebekatze83

was sind Grünkern ???

04.01.2008 20:02
Antworten