Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Party
Pilze
Resteverwertung
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frikadellentopf

Gut vorzubereitender Gästeschmaus!

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.09.2007



Zutaten

für
2 kg Hackfleisch, halb und halb
3 Ei(er)
4 m.-große Zwiebel(n)
4 Brötchen, altbackene, eingeweichte
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
2 Knoblauchzehe(n)
250 g Dörrfleisch, gewürfelt
6 m.-große Zwiebel(n)
2 Gläser Champignons
500 ml süße Sahne
1 Liter Milch
500 g Crème fraîche
1 Pck. Saucenpulver (Rahmsauce)
1 Pck. Saucenpulver (Bratensauce)
Fleischbrühe, gekörnte
200 g Käse, geriebener, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Aus Hackfleisch, Eiern, 4 fein gehackten Zwiebeln, ausgedrückten Brötchen, Gewürzen und durchgepresstem Knoblauch einen Hackfleischteig bereiten. Daraus 25 bis 30 kleinere Frikadellen formen und in Öl braten.

Die Frikadellen in einen Bräter setzen. Dörrfleisch, 6 fein gehackte Zwiebeln und Champignons ca. 10 Minuten in Öl rösten. Sahne, Milch, Creme fraiche und Saucenpulver verrühren, zu der Dörrfleisch-Pilzmischung geben und alles aufkochen lassen. Mit Salz und etwas gekörnter Fleischbrühe abschmecken. Die Sauce über die Frikadellen geben und über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag bei 225° C 45 Minuten zugedeckt im Rohr schmoren lassen. Den Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten nach Belieben mit oder ohne Käse überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

linacux

Heute gemacht und es ist unglaublich lecker 👍👍👍

28.03.2018 17:47
Antworten
Polokris

Sehr lecker! ich mache immer selbstgemachte Spätzle dazu. absolut zu empfehlen 👍

11.07.2017 13:23
Antworten
StinaK84

Meine Gäste waren begeistert. Ich fand es auch toll, da ich es am Vortag zubereiten konnte. Ich habe selbstgemachte Spätzle dazu serviert. Lecker!

24.11.2016 08:38
Antworten
christostum123

Habe das Rezept heute nach gekocht.Als Beilage hatten wir Kroketten und Salzkartoffeln.habe es allerdings nicht über Nacht in Kühlschrank gestellt sondern direkt zubereitet.die fleischbällchen habe ich nur kurz kross angebraten ,nicht durch gebraten ,da sie ja im Ofen noch gar ziehen.

21.08.2016 15:49
Antworten
weberfrau

Ganz lecker und gut vorzubereiten wenn viele Gäste kommen. Hat allen geschmeckt. LG weberfrau

26.12.2015 18:58
Antworten
Engelchen21184

Hallo! Was ist denn bitte Dörrfleisch? Hab ich hier noch nie gehört! :-( Lg

16.07.2010 14:24
Antworten
kalinkakefir

Hallo! Tolles Rezept und eine nette Alternativen zu den üblichen Partygsuppen. Besonders hat mir gefallen, dass ich das Essen schon am Vortag zubereiten konnte. So blieb am Geburtstag die Küche sauber ;-) . Als Beilage gab es Baquette und Pommes. LG k.kefir

17.02.2009 21:34
Antworten
Ilka09

Hallo kükö, bei uns gab`s heute mal wieder deinen Frikadellentopf,dieses Mal hab ich aber schnell noch Fotos gemacht. Da wir diesmal keine Feier hatten, habe ich nur die Hälfte Frikos gemacht und die Pilze weggelassen aber die Mengenangaben für die Soße beibehalten. War wieder mal sehr lecker! Gruß Ilka

25.01.2009 20:00
Antworten
Ilka09

Hallo, den Frikadellentopf gab es letzte Woche zur Geburtstagsfeier meiner Tochter und er hat allen suuuuper geschmeckt!!! Klasse ist auch,dass man ihn schon am Vortag zubereiten muss. Hatte eigentlich vor Fotos zu machen aber er war ratzfatz leergegessen(mal sehen,ob ich beim nächsten Mal schneller bin). Es gab übrigens Spätzle als Beilage,war sehr lecker!!! Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße Ilka

23.08.2008 22:37
Antworten
Jutta49

Das ist ein ganz leckeres und preisgünstiges Rezept was ich schon seit Jahren gern mache. Es schmeckt allerdings besser mit frischen Pilzen und gibt auch ein besseres Aroma. Ich hatte das Küchenfenster offen und es duftete draußen auf der Straße. Eine Frau wollte sich zum Essen einladen, da der Duft so verführerisch war. Wenn Hackfleich im Angebot ist (Kg z. B. 2,99 €) kaufe ich es und mache Frikadellen auf Vorrat und friere sie ein. Abends aus der Kühltruhe nehmen, tauen sie dann in der Soße langsam auf. Ein sehr empfehlenswertes Gericht was sich auch gut vorbereiten lässt wenn sich Besuch angesagt hat. Liebe Grüße Jutta

19.09.2007 09:54
Antworten