Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linguine mit Radicchio

vegetarische Pasta - einmal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.09.2007 560 kcal



Zutaten

für
½ Bund Thymian, frisch
2 Orange(n)
300 g Radicchio
1 Zwiebel(n)
400 g Bandnudeln (Linguine)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer, schwarzer
1 EL Butter
3 EL Olivenöl
150 ml Gemüsebrühe
50 g Oliven, schwarze, ensteinte
4 EL Kapern, kleine (aus dem Glas)
½ Kästchen Kresse
Parmesan, frisch gehobelt
etwas Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Orangen schälen und filetieren. Den Fruchtsaft dabei auffangen, die Trennhäute zusätzlich ausdrücken. Den Radicchio waschen, abtropfen lassen, halbieren und jede Hälfte fächerartig einschneiden, so dass die Blätter am Strunk noch zusammenhängen. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

Den Zucker in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Butter und Öl zugeben, kurz erhitzen. Radicchio, Zwiebel und Thymian darin unter Wenden kurz anbraten, herausnehmen. Den Bratsatz mit Brühe und Orangensaft ablöschen, unter Rühren einmal kurz aufkochen lassen.

Orangenfilets, Oliven, Kapern und Radicchio in die Sauce geben, alles durchschwenken und nochmals kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Mit dem Gemüse-Mix und der Sauce auf Tellern anrichten. Zum Schluss mit Kresse und Parmesan bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maita

Auch wenn mich die Kombination mit Kapern stutzig machte, das Gericht finde ich außergewöhnlich harmonisch und lecker. Die Butter verbindet die doch recht unterschiedlichen Aromen perfekt. Vielen Dank!

27.06.2018 14:43
Antworten
Matamoe

Das war wirklich sehr lecker! Ich sehe gerade, dass ich die Brühe vergessen hatte, deshalb war es nur ganz wenig Sud. Ich habe Sahne hinzugegeben, war auch sehr gut.

27.01.2016 14:46
Antworten
LoarsWoars

Unglaublich lecker. Bin beim Essen da ja net so genau, aber hier waren echt alle Geschmacksrichtungen bedient: Die Süße, sowie Säure durch die Orange; das Bittere dank des Raddicio und der salzige Geschmack dank Kapern und Oliven. Ich hab statt Puderzucker Agavensirup genommen und noch etwas Orangensaft aus der Flasche hinzugefügt, weil mir der Saft der Orangen zu wenig war. Und ohne Kresse geht es auch. Saulecker.

14.12.2015 20:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker und ein wunderbares Sommergericht. Ich hab noch frischen Thymian über das fertige Gericht gestreut. Grüße von Regine

06.06.2015 13:36
Antworten
karin1210

Irre schnell. Lecker. Sommerlich. Danke.

01.05.2015 14:00
Antworten
Girna

Tolles Rezept! Uns hat´s super geschmeckt! Mal was Besonderes. Trotdem keine zu exotischen Zutaten. Und die Zubereitungszeit hält sich auch in Grenzen. Werden wir wiederholen!

28.01.2011 20:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

Klasse Rezept! Wenn gleich auch kurz irrititiert - die Zutaten sind eben doch ein klein wenig ungewöhnlicher als bei einer "normalen" Pasta-Sauce - so überzeugt doch die Kombination eben dieser Zutaten völlig. Wirklich klasse. Wird bestimmt noch öfters gekocht! Danke für die Inspiration!

17.11.2008 18:22
Antworten