Omas Pizzasuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (1.633 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 15.09.2007 481 kcal



Zutaten

für
2 große Zwiebel(n)
500 g Hackfleisch
1 EL Olivenöl
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Dose Champignons
1 Dose Mais
¾ Liter Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
2 Pkt. Tomatensauce (Tomato al gusto mit Kräutern)
200 g Sahne-Schmelzkäse
Salz und Pfeffer
Oregano
evtl. Parmesan, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
481
Eiweiß
28,56 g
Fett
33,19 g
Kohlenhydr.
19,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebeln würfeln und mit dem Hackfleisch in Olivenöl anbraten. Die Paprikaschoten ebenfalls würfeln und mit den Champignons sowie dem Mais zum Hackfleisch geben. Alles kurz anbraten, anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Sahne, die Tomatensauce und den Sahneschmelzkäse hinzugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

Beim Servieren nach Belieben etwas geriebenen Parmesan auf die Suppe streuen.

Dazu passt am besten Baguette.

Tipp: Schmeckt auch als Nudelsauce gut, dann weniger Gemüsebrühe verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heute_kocht_Peter

Dieser Eintopf hat's sofort in meine Top 3 der Eintöpfe geschafft. Wirklich unglaublich lecker und so schön schnell zubereitet!! Winzige Anpassung: Pilze frisch und extra Pizzagewürz für den Geschmack, light-Produkte fürs Gewicht. ==>>> 6 Sterne, ach ne gibt ja nur 5 <<<<== Für die Kalorienzähler & -sparer: 57 kcal/ 100g bzw. ca. 350kcal für einen richtig großen Teller voll [wenn: mit Schmelzkäse light, Kochcreme 7% anstatt Sahne, mageres Rinderhackfleisch, ohne Öl angebraten, kein Baguette o.ä.]

13.05.2022 09:54
Antworten
snoosi

Als Hauptgericht (+ Baguette) reicht das bei uns für 4 Portionen (essen die Suppe immer zu zweit an 2 Tagen).

03.05.2022 18:48
Antworten
Fusselhase1966

Danke für das tolle Rezept, gibt es öfter.

22.03.2022 12:51
Antworten
Nadine2707

immer wieder mega

02.03.2022 10:52
Antworten
Mobbelkopp

Habe die Suppe heute endlich mal gekocht. Mein Fazit: geht super schnell (geht gut im Alltag), und hat sie sehr gut geschmeckt (musste allerdings d Champis weg lassen wg Sohnemann). War trotzdem sehr gut. Den Parmesan kann man auch meiner Meinung nach bei diesem Gericht sparen. Von mir 5 Sterne

25.02.2022 18:22
Antworten
hybris

Ich habe die Suppe letztes WE fuer eine Party gemacht und die Leute waren ganz begeistert! Ich hatte noch ein paar Chilis reingehackt. Dazu gab's Baguette. Lecker! Ich kann mir das ganze auch gut als Nudel-Sosse vorstellen. Probiere ich das naechste Mal.

21.09.2007 06:30
Antworten
Souldjah

Ist das nicht Chili con Carne in ein bisschen flüssiger? bzw. hast du aus der fast Chili con Carne eine richtige CcC gemacht? Mit Baguette reiche ich das meistens an :)

18.06.2013 21:11
Antworten
camouflage165

Hallo, ich antworte mal, obwohl ich nicht gefragt war. Ein Chili con Carne beinhaltet u.a. auch immer Kidneybohnen, die fehlen in diesem Rezept gänzlich. Und auch sonst ist es vielleicht ähnlich, aber definitiv kein "verflüssigtes" CcC. LG camouflage165

26.08.2013 14:35
Antworten
Vandale85

Hey, in einem echten Chili con Carne kommen, eigentlich keine Bohnen. Die werden nur dazu gereicht, falls das Chili manchmal zu scharf ist ;-) LG

06.05.2014 16:48
Antworten
ThomasOL

richtig

09.12.2015 16:04
Antworten