Zwetschgenkuchen mit Amarettoguss


Rezept speichern  Speichern

einfach und super saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.09.2007



Zutaten

für
170 g Margarine
170 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
200 g Mehl, griffig
70 g Mandel(n), gerieben
1 TL Backpulver
700 g Zwetschge(n)
170 ml Sauerrahm
35 g Puderzucker
1 ½ Ei(er)
Zimt
Bittermandelaroma
4 cl Amaretto
30 g Mandel(n), gehobelt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

Margarine, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren und die Eier nach und nach einrühren. Weiter schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Mandeln vermischen und das Mehl-Mandelgemisch unter die Schaummasse rühren. Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm) streichen und mit den Zwetschgen belegen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 175 Grad 30 Minuten backen. Nach dieser halben Stunde Backzeit den Guss auf dem Kuchen verstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. In einer weiteren halben Stunde fertig backen. Gesamtbackzeit eine Stunde.

Guss: Sauerrahm, Puderzucker, Eier, Zimt, Bittermandelöl sowie Amaretto gut verrühren.

Tipp: Anstelle der Zwetschgen können auch andere Früchte verwendet werden. Mandeln können durch Nüsse oder Kürbiskerne ersetzt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MutzAlarm

Ein ganz toller Kuchen. Die Kombination aus Zwetschgen und Mandeln ist perfekt. Ich habe auch den ganzen Becher saure Sahne, also 200g, genommen und ein großes Ei. Hat super geklappt und der ganzen Familie wunderbar geschmeckt

15.08.2021 15:39
Antworten
marion8437

Die Kombination finde ich sehr lecker. Allerdings passten bei mir die Mengen nicht so recht für eine 26er form. Ich habe nur ca 400g Zwetschgen auf den Kuchen legen können (1 Schicht) und dafür war dann der Teig zu viel. Gibt es auf jeden Fall wieder aber dann mit anderen Mengen :)

06.09.2018 19:45
Antworten
MonCheri2

Der Kuchen hat mir besser geschmeckt als Göga. Habe halb Zwetschgen-, halb Apfelkuchen gebacken. Da wir keinen Amaretto im Haus hatten, habe ich Walnussschnaps genommen. Für den Guss habe ich auch nur 1 Ei verwendet. Das nächste Mal werde ich ihn in einer 28er Form backen, damit der Teig dünner ist. LG MonCheri2

02.09.2018 13:46
Antworten
Arenani92

Auch bei mir reichen 50min im Bachofen. Er wird sonst oben zu dunkel/schwarz. Den Teig bache ich jeweils in einer Gugelhupfform. Heute habe ich zusätzlich noch 100gr Schokowürfel dazugegeben. Hat bis jetzt wunderbar geklappt!

17.02.2018 10:37
Antworten
brittarei

Hallo! Backe heute diesen Kuchen zum 2. mal nachdem ich ihn vor 2 Wochen entdeckt habe! Sagt für sich ja eigentlich schon alles😉... Ich habe mich komplett an das Rezept gehalten und er wurde Megalecker. Hier kann es nur eine Wertung geben: ***** Sollte ich dieses Mal schnell genug sein, kommt auch noch ein Foto. Danke für das tolle Rezept! Lg

02.09.2017 09:08
Antworten
fernweh123

Hallo caroline48, habe den Kuchen genau nach Rezept zubereitet und er war saftig und oberlecker. Er sah genau aus wie dein Kuchen. Deshalb habe ich kein Foto gemacht. Vielen Dank für das tolle Rezept. Den Kuchen wirds jetzt öfter bei uns geben. Und über so was freuen sich auf die Kolleginnen und Kollegen im Geschäft. Liebe Grüße fernweh123

18.09.2008 14:41
Antworten
caroline48

Hallo cooldown, erstmal möchte ich sagen, dass bei den Mengenangaben hier weder etwas fehlt, noch verkehrt ist!!! Es soll ja auch ein dünner Guss sein, denn der dünne Guss macht den Kuchen erst so richtig saftig!!! Nur, wie ich bei den Rezeptangaben gerade sehe, gehören zum Guss zwei und nicht eineinhalb Eier! Aber wenn du noch Eischnee unter den Guss gezogen hast und es dir dann so besser geschmeckt hat, ist es natürlich auch in Ordnung! Danke für die Bewertung und das Hochladen der Bilder! LG Caroline

02.10.2007 06:40
Antworten
cooldown

Hallo Caroline, ich habe den Kuchen mit Kirschen ausprobiert und er hat sehr lecker geschmeckt und richtig schön nach Mandeln und dem Bittermandelöl geduftet und zergeht schön auf der Zunge. Der Guss war bei mir aber so dünn, daß ich noch Eischnee von zwei Eiweiss untergezogen habe und dann hat die Zeit und die Konsistenz gestimmt. Entweder fehlt noch etwas im Rezept oder die Mengenangaben sind verkehrt. Hmm, aber wie gesagt, mit dem Eischnee hat wieder alles super gepasst. Danke für das Rezept. Bilder habe ich auch hochgeladen. LG cooldown

02.10.2007 00:09
Antworten
caroline48

Liebe Christine! Super! Freut mich ungemein, dass du von dem Zwetschgenkuchen so begeistert bist! Danke dir auch vielmals für deine so tolle Bewertung!!!! Liebe Grüße Caroline

01.10.2007 21:08
Antworten
Christine_R

Hallo liebe Caroline, ich habe ja Anfang September diesen Kuchen aus deinem Thread schon nachgebacken. Ich kann nur sagen: traumhaft lecker !!!! Daher von mir 5 ***** für dieses Rezept - einfach perfekt! Liebe Grüße Christine

01.10.2007 17:37
Antworten