Backen
fettarm
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pflaumen Muffins

saftig und locker, ergibt 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.09.2007 2241 kcal



Zutaten

für
250 g Pflaume(n)
250 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Zucker
50 g Butter, flüssig
1 TL Natron
100 ml Sauerrahm
1 Pck. Vanillezucker
150 ml Milch bzw. Joghurt
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
2241
Eiweiß
49,81 g
Fett
79,84 g
Kohlenhydr.
325,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Backpulver und Natron in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Pflaumen waschen und trockentupfen und von den Kernen befreien. In feine Würfel schneiden. Evtl. mit Zucker und Zimt bestreuen bzw. vermischen.

In einer weiteren Schüssel Zucker mit Vanillezucker und Eiern leicht aufschlagen, maximal 2 Minuten. Nun Butter, Joghurt (bzw. Milch) und Sauerrahm hinzu geben und kurz weiter schlagen.
Als letztes Mehl und Pflaumen hinzu geben und nur solange rühren bis sich alles gut vermischt hat.
Nicht mehr schlagen sondern hierzu einen Löffel verwenden.

Den Teig in gut gefettete Förmchen geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 190°C Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Da jeder Backofen anders heizt, aufpassen, wenn die Muffins anfangen leicht braun zu werden, sind sie fertig.

Kurz in der Form ruhen lassen und dann stürzen und auskühlen lassen, schmecken warm aber auch sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zinse82

Hallo, ich hatte nach einem Rezept gesucht, für das man nicht so viele Pflaumen/Zwetschgen braucht. Ich hatte nur noch so 350 g. Da kam mir dieses Rezept gerade recht. Die Muffins sind super fluffig geworden. Und ich konnte das ganze Obst verwerten. Echt lecker. Rezept wurde gespeichert. LG.

17.08.2019 16:28
Antworten
Dani00086

Danke für das tolle Rezept! die muffins wurden nur gelobt - habe als kleines extra noch überall ein kleines Stück Schokolade reingegeben! ;) Foto konnte ich leider nicht mehr machen, sie waren so schnell weg!

06.09.2016 08:01
Antworten
oneness

also ich meine papierförmchen in die backförmchen :)

16.04.2012 21:35
Antworten
oneness

wahrscheinlich zu spät, aber besser spät als nie : die schönsten muffns bekommt man wenn man in die förmchen papier hineinlegt und dann befüllt..

16.04.2012 21:35
Antworten
plumbum

Hallo, ich habe heute die Muffins ausprobiert. Habe tiefgefrorene Pflaumen leicht antauen lassen und konnte sie gut würfeln. Alles hat sich gut verarbeiten lassen. Ich habe die Muffinsform gut ausgefettet aber konnte sie nach dem Backen nur schlecht aus der Form bekommen. Zum Teil sind sie unterhalb auseinander gebrochen. (Stürzen ging gar nicht). Obendrauf aber waren sie schön cross Das eingestellte Bild von Fabinea zeigt sie in Papierförmchen. Das werde ich beim nächsten mal auch versuchen. Geschmacklich haben sie nämlich sehr gut geschmeckt. LG plumbum

02.10.2010 17:53
Antworten