Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Reis
Griechenland
Schwein
Braten
Überbacken
gekocht
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Griechischer Reisauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 52 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.09.2007 757 kcal



Zutaten

für
125 g Reis
1 EL Öl
300 g Gehacktes, gemischtes
1 Zwiebel(n)
300 g Tomate(n)
200 g Zucchini
Salz und Pfeffer
1 EL Thymian
1 EL Oregano
250 g Schafskäse
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
757
Eiweiß
37,51 g
Fett
49,04 g
Kohlenhydr.
40,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Reis kochen. Backofen rechtzeitig auf 200°C Umluft vorheizen.

In der Zwischenzeit Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Hackfleisch anbraten. Zwiebeln schälen, würfeln und mit braten. Tomaten waschen, in nicht zu große Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Die Zucchini vom Stielansatz befreien, in dünne Scheiben schneiden und zum Hackfleisch geben. Nun alles für ca. 7 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit frisch gemahlenen Pfeffer und Salz würzen. Frischen Thymian und Oregano hinzufügen (mit getrockneten Kräutern schmeckt es allerdings auch). Den gegarten Reis in die Pfanne geben und alle Zutaten gut miteinander vermischen. Die gesamte Mischung in eine leicht gefettete Auflaufform geben. Schafskäse zerbröckeln und über den griechischen Reisauflauf verteilen.

Auf mittlerer Schiene im Backofen ca. 10 Minuten überbacken. Der Schafskäse sollte appetitlich aussehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katinkatalinka

Perfekt! Wir haben auch Paprika genommen,einfach weil sie weg mussten. War so lecker!

12.05.2020 14:49
Antworten
küchen_zauber

Den Schafskäse habe ich untergemischt und das Ganze mit Emmentaler überbacken (Mann wollte extra Käse). War ideal zur Resteverwertung. LG

21.04.2020 19:35
Antworten
Faial

Rezept war super,habe es nur abgewandelt mit Paprika statt Zucchini.

23.04.2019 11:43
Antworten
FindusTF

Lecker! Da wir Zucchini nicht mögen haben wir einfach Paprika verwendet. Sieht gut aus und schmeckt super.

02.02.2019 19:14
Antworten
Lezazoo

Hammergeil 👍 Habe nur Lob von meinen Gästen geerntet. Ich habe lediglich das Hackfleisch gegen ausgelöste Hähnchenschenkel getauscht und die Zucchini grob gewürfelt. Hatte so mehr Biss. Gibts wieder... ganz sicher 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

30.09.2018 19:33
Antworten
preha

Der Reisauflauf ist sehr lecker, habe ihn auch mit Knobi noch bestückt... Sehr gut ! Lieben Gruß die Preha

16.12.2008 11:28
Antworten
frecce

Hallo, habe das gestern auch mal gekocht, wirklich lecker! Habe Peccorino genommen, ist ja auch vom Schaf aber sehr würzig. Muß man mit dem Salz ein wenig aufpassen. Gruß Tom

15.08.2008 11:13
Antworten
martele

Hallöle! Habe gestern Deinen Reisauflauf ausprobiert und ich muß sagen er war wirklich sehr gut!! Habe allerdings auch noch mit Knoblauch und Chilie gewürzt. LG martele

31.03.2008 17:58
Antworten
Dezemberkind

Hallo zusammen! Haben uns heute den Reisauflauf schmecken lassen. Wirklich lecker!!! vg Dezemberkind

15.02.2008 22:57
Antworten
dirkfenske

Hallo, simples aber sehr schmackhaftes Gericht. Für 2 Personen habe ich 150g rohen Reis verwendet. In das Hack habe ich noch eine Zehe Knoblauch gegeben und die Tomaten waren Schältomaten aus der Dose. Die Zucchini habe ich lieber gewürfelt (0,5x0,5cm), dünne Scheiben sind nach 7 Minuten dann vermutlich schon ziemlich weich. Zum Schluss habe ich unter das Ganze noch einen großzügigen Löffel scharfe Ajvar gegeben. Gruß Dirk

12.01.2008 16:17
Antworten