Deutschland
Europa
Frühling
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Schmoren
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargelhuhn

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.09.2007



Zutaten

für
1 kg Spargel, weißer
1 Huhn
200 g Speck, durchwachsener
3 Zwiebel(n)
500 g Champignons
200 ml Sahne
evtl. Zitronensaft
Wein, weiß
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Huhn in 6 - 8 Teile teilen, den Speck würfeln, die Zwiebeln würfeln, die geputzten Champignons vierteln oder in Scheiben schneiden, den Spargel schälen und in 1-2 cm große Stücke schneiden, Weißwein probieren, wenn gut fürs Kochen, beiseite stellen.

Den Speck in Olivenöl leicht auslassen, die Zwiebeln dazu, wenn der Speck beginnt kross zu werden, mit den Zwiebeln heraus nehmen und die Hühnerstücke rundum kräftig anbraten, danach auch herausnehmen. Dann in dem Fett die Spargelstücke und die Champignons anbraten.

Hühnerteile und Speck-Zwiebelmischung wieder dazu geben und betrunken machen. Halbe Stunde schmoren lassen, dann 200 ml Sahne zugießen und noch ein wenig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben ein wenig Zitronensaft abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Carrbonara

Lieber Beamtenwindhund, ich war auf der Suche, da ich Spargel liebe und ein halbes Grillhähnchen habe. Dein Rezept klingt lecker und ist eine gute Anregung. Aber ich schreibe vor allem deswegen, weil ich mich amüsiert habe, über das "betrunken machen". Und mir fällt gerade auf, dass es so etwas ähnliches wie Coq au Vin ist, halt mit Spargel und Sahne. Gute Idee! Gruß Carrbonara

28.04.2008 15:31
Antworten