Zucchini, gefüllt mit Hühnerbrustfilet


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 14.09.2007



Zutaten

für
2 Zucchini, etwas größere
Salz und Pfeffer
2 Zwiebel(n)
Öl (für die Pfanne)
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
125 ml Gemüsebrühe
1 Becher Crème fraîche
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
In einem großen Topf reichlich Salzwasser erhitzen. Die Zucchini waschen, Stiel und Blütenansatz abschneiden und längs halbieren. Bis auf etwa 1 cm Wandung aushöhlen. Etwa 5 Minuten im kochendem Salzwasser blanchieren und abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Hühnerbrustfilets in feine Streifen schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hühnerbrustfilets darin kurz und kräftig anbraten, die Zwiebeln dazugeben und kurz mitbraten. Alles salzen, pfeffern und beiseite stellen.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Das Innere der Zucchini im restlichen Bratfett anrösten, mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 10 Minuten weich köcheln. Die Crème fraîche unter das Gemüse rühren und alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform fetten, die Zucchini hineingeben, mit dem Hühnerfleisch füllen und die Zucchinisoße daraufgeben und umgießen. Etwa 10 Minuten überbacken.

Dazu passt Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jule-Trule

Gestern habe ich mich an diesem Rezept versucht. Ich muss sagen traumhaft lecker! Ich habe auch nur 1 große Zwiebel verwendet und beim Überbacken die Zuccinischiffchen gut mit Mozarella belegt. Mein Mann war voll begeistert. Gleich heute hab ich mich hier registriert damit ich meine Begeisterung hier mitteilen und mir das Rezept speichern kann. Das wird es nun öfters geben 😋😋😋😋😋

31.07.2018 10:26
Antworten
becky_sn

Hallo, ich habe heute dieses Rezept getestet! Wirklich total lecker. Auch ich habe nur eine Zwiebel genommen und das Ganze dann noch mit Käse überbacken. Die Soße ist einfach klasse! :-) Von mir gibt's fünf Sterne! Vielen Dank für das tolle Rezept und viele Grüße, becky_sn

22.06.2013 19:26
Antworten
DieliebeBeate

Hallo Uta, vielen Dank für Dein Lob und Deine Bewertung. Wow - mein Rezept wurde in Ägypten nachgekocht .... :-)) Liebe Grüße aus dem leider sehr trüben Deutschland Beate

29.10.2009 16:26
Antworten
Egypt-Lady

hatte die sterne vergessen :-))

29.10.2009 16:16
Antworten
Egypt-Lady

Hallo, auch ich hab das Rezept heute ausprobiert und bin echt begeistert. Hab allerdings nur eine Zwiebel genommen und in die Sosse noch einen Kraeuterwuerfel gegeben. Oben auf jeder Zucchinihaelfte hatte ich dann noch eine Scheibe Kaese. Dazu gab es bei uns Reis. Es war mega lecker. Oftmals sind die Rezepte die mit wenigen Zutaten auskommen die besten. Von mir gibts volle Punktzahl. Das Gericht wird bestimmt bald wieder auf unserem Speiseplan stehen. Ist auf jeden Fall mal was anderes als die ewig mit Hack gefuellten Sachen. Fotos lade ich hoch. sonnige Gruesse aus Egypt Uta

29.10.2009 16:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallöle!! Sehr leckeres Rezept, wir sind begeistert^^ Ich hab mich genau an die Mengenangaben gehalte, die Konsistenz war super, echt lecker und ging eigentlich auch ganz flott; das einzige Manko: mir persönlich war die Füllung zu Zwiebellastig, das heisst das nächste mal werd ich nur noch eine nehmen. Als Beilage hatte wir Kroketten, war lecker, aber beim nochmaligen nachkochen gibts ne leckere Pasta dazu^^ Fazit: Empfehlenswert^^ Gruß Ali

13.10.2008 19:39
Antworten