Vegetarisch
Braten
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Resteverwertung
Schnell
Sommer
einfach
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini - Bratlinge

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 68 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.10.2007



Zutaten

für
1 kg Zucchini
2 EL Salz
3 Ei(er)
3 Knoblauchzehe(n)
8 EL Mehl
200 g Käse, geriebener ( Gouda)
Petersilie
Öl (für die Pfanne)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 441 kcal
Zucchini waschen, Stiel und Blütenansatz entfernen, grob reiben und salzen. 30 Minuten ziehen lassen. In einem sauberen Küchentuch gut ausdrücken.

Die Zucchini, die Eier, die zerdrückten Knoblauchzehen, Mehl, Käse, sowie die gehackte Petersilie gründlich vermischen.

In einer Pfanne Öl erhitzen. Kleine flache Puffer formen und bei schwacher Hitze goldbraun ausbacken. Die Herdeinstellung sollte nicht zu hoch gewählt werden, da die Bratlinge sonst schnell zu dunkel werden.

Dazu passt ein Kräuterquark-Dip, Salat oder Gemüse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlemmer_Elien

ziemlich gut:) nur leider waren sie ziemlich krümelig beim braten. habe dann ein weiteres Ei hinzugefügt, dann war es besser, aber nicht so optimal🤔 muss es jedenfalls nochmal anders ausprobieren

18.09.2019 22:15
Antworten
tatanka53

Sehr lecker, schmeckt auch noch mit Zuchini, die etwas zu groß geraten sind.

17.09.2019 08:38
Antworten
Margritstahlhut

Habe gestern das Rezept ausprobiert. SUPER lecker!!!! Auch kalt als kleines Fingerfood mit Räucherlachs sehr zu empfehlen!!!

05.09.2019 12:22
Antworten
0106daniela

Sehr gutes und günstiges Rezept

27.08.2019 18:13
Antworten
roseeb1971

Super lecker, wir hatten Kräuterquark dazu . Ich habe zur Masse auch noch gehackte Zwiebeln u. Haferflocken getan. Die Mehlmenge wurde reduziert. Man sollte aber auf jeden Fall die Puffer nicht zu groß machen. ... Dann fallen sie auch beim wenden nicht auseinander . Danke fürs Rezept ! Bild ist hochgeladen

25.08.2019 13:57
Antworten
soko1

Hallo Beate, wie dir schon per KM mitgeteilt, habe ich die Zucchini-Bratlinge nochmals ausprobiert. Dieses Mal hat allerdings Mutter den Kochlöffel geschwenkt. Ich habe mich genau an dein Rezept gehalten. Also, mit 2 (gestr.) EL Salz. Fazit: sehr lecker und optisch sehr ansprechend (das Auge isst schließlich mit). Schnittlauchquark und Feldsalat machten unser Mittagessen perfekt. Lieben Gruß aus Münster - Soko

13.11.2007 11:20
Antworten
susa_

Heutzutage brauchen Zucchini nicht mehr eingesalzen zu werden, das hat man früher gemacht um Bitterstoffe aus dem Gemüse zu ziehen. Den heutigen Sorten hat man diese Stoffe ausgezüchtet. Wer die Zucchini dennoch salzen will, sollte sie anschließend kurz unter Wasser abspülen, trocknen und dann weiter verarbeiten. Dann passieren solche "Unfälle" nicht.

02.10.2007 21:15
Antworten
DieliebeBeate

Hallo Susa, das Salz zieht das Wasser aus den Zucchinis. Diese wären sonst zu wässrig für diese Bratlinge. Ich und einige andere Bekannte außerhalb des CK haben dieses Rezept schon mehrfach nachgekocht und für sehr gut befunden. Ich habe Soko im übrigen schon per KM angeschrieben, ob sie ihren 15-jährigen Sohne bitte nochmal fragen kann, wie er es denn genau zubereitet hat. Gruß - Beate

02.10.2007 21:21
Antworten
soko1

... mit 4 EL Salz total versalzen!!!! Mein Sohn wollte mich mit den Bratlingen überraschen, doch: ungenießbar. Da scheint was nicht zu stimmen. Gruß - Soko1

01.10.2007 22:17
Antworten
DieliebeBeate

Liebe(r) Soko1, das Salz ist dafür da, daß die Zucchini Wasser ziehen. Nachdem man sie mit dem Tuch ausdrückt, ist ja schon wieder ein Großteil vom Salz weg. Danach nicht noch einmal mit Salz würzen. Gruß - Beate

02.10.2007 04:53
Antworten