Jaromanudeln mit Hühnerfilet


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Jaromakohl (magenfreundlicher Weißkohl)

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.09.2007



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
750 g Weißkohl (Jaromakohl)
1 Paprikaschote(n), rote
5 Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
2 EL Sherry
3 EL Sojasauce
½ TL Gewürzmischung (Chinagewürz)
200 g Nudeln (chinesische Instant-Nudeln)
1 Prise(n) Salz
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
⅛ Liter Gemüsefond oder Gemüsebrühe
1 TL, gestr. Speisestärke
1 TL Zucker
4 EL Öl
1 Prise(n) Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Sherry mit Sojasauce und Chinagewürz verrühren. Hühnerfleisch in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. In der Sherrymischung ca. 15 Min. marinieren.

Nudeln in kochendes Salzwasser geben. Vom Herd nehmen und ca. 4 Min. ziehen lassen. Mit einer Gabel lockern und abtropfen lassen.

Kohlblätter ablösen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Paprikaschote waschen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und waschen, die hellen und grünen Teile getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

Das Fleisch abtropfen lassen. Die Marinade dabei auffangen und mit Gemüsefond, Speisestärke und Zucker verrühren.

Einen Wok heiß werden lassen und 2 El Öl hinein geben. Fleisch darin portionsweise in 2-3 Min. unter Rühren anbraten, anschließend herausnehmen.
Ingwer, Zwiebel, Knoblauch und das Helle der Frühlingszwiebel in den übrigen 2 EL Öl ca. 1/2 Min. anbraten. Kohlstreifen und Paprikastreifen ca. 3 Min. mitbraten. Die Würzsauce angießen und aufkochen lassen. Nudeln zusammen mit dem Fleisch untermischen. Unter Wenden ca. 2-3 Min. garen, bis alles sehr heiß sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monhe

es war köstlich. Da ich keinen Sherry hatte, hab ich stattdessen Rotwein genommen. Hat perfekt zusammengepasst. Für meinen Mann und mich hab ich nur die Hälfte von allem genommen, aber es war reichlich. Eine 3. Person wäre locker auch noch satt geworden

02.10.2017 18:31
Antworten
00Kermit

Heute gab es wieder einmal deine leckere Pfanne und wieder einmal hat sie einfach großartig geschmeckt! In die Marinade für das Fleisch habe ich dieses Mal noch zusätzlich eine fein gehackte Knoblauchzehe gegeben und das Ganze dann ca. 1 Stunde im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen. Außerdem habe ich dieses Mal ebenfalls weniger Kohl (ca. 400g) genommen, dafür aber noch zwei Stangen Lauch in schräge, feine Ringe geschnitten dazugegeben. Wie üblich etwas mehr Sojasauce als angegeben und etwas Tabasco dazu- fertig war ein tolles Mittagessen. Einfach ein großartiges Rezept :-)

22.03.2011 14:42
Antworten
00Kermit

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Meine Mutter hat die Tage Jaroma-Kohl mitgebracht und fieberhaft nach einem Rezept gesucht- chefkoch sei Dank bin ich hierauf gestoßen! Gerade fertig gegessen und der ganzen Familie (Sogar meinem Hausmannskost-verehrenen Vater ;-) ) hat es super geschmeckt! Ich habe allerdings nur die Hälfte Jaromakohl genommen, so dass es dann mehr Nudel- als Kohlpfanne wurde. Auch habe ich an Gewürzen zusätzlich noch Tabasco, etwas mehr Sojasauce und Kräutersalz verwendet. Als Gewürzmischung gab es 5-Kräuter-Mischung "China" und das alles zusammen hat einfach super geschmeckt! Ich musste nur das Gemüse länger braten als hier angegeben, aber ich habe auch ohne Wok gekocht. Wird es sicher noch öfter geben!

22.09.2010 14:47
Antworten
bille61

Habe am Wochenende dein Rezept ausprobiert. War seeeehr lecker. Habe nur die Nudeln nicht zum Schluß unter das Gericht gemischt. Auch habe ich noch etwas nachgewürtzt mit gem. Koriander, gem. Zitronengras und die Marinade für das Hühnerfleisch war auch etwas zu wenig, mußte noch welche nach machen für die Soße. Aber alles in allem sehr, sehr lecker. Bilder sind unterwegs. Von uns gibt es ****. LG bille61

07.03.2010 13:37
Antworten
dreichert1

wir mögen kein sherry kann man den weglassen

12.03.2008 07:37
Antworten