Einfacher Blechkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (177 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 14.09.2007 4368 kcal



Zutaten

für
⅛ Liter Wasser
⅛ Liter Öl
6 Ei(er)
360 g Zucker
360 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
evtl. Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
4368
Eiweiß
82,28 g
Fett
163,63 g
Kohlenhydr.
634,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Wasser, Öl und Eier gut verrühren. Dann Zucker, Mehl, Backpulver und Vanillezucker drunter mischen. Den Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Kuchenblech streichen.

Das Blech kommt dann in den vorgeheizten Backofen und wird bei 175°C ca. 35-40 Min. gebacken.

Der Teig ist sehr locker und leicht und nicht zu trocken.

Hinweis: Für einen Belag könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ich hab ihn mit Äpfeln und auch schon mit Pfirsichen gebacken. Man kann natürlich auch Kirschen oder Pflaumen etc. darauf geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

despina_efthimidou

Mega leckere 😋 Rezepte hab ich für meinen Geburtstag 🎂 für dir Arbeit gemacht ,und die alle fanden super lecker, habe da auch Schokolade rein gemacht ,sehr lecker dazu habe so Mandarinen mit orange Dose rein gemacht war sehr lecker , kann ich euch alle entfehlen 5 Sterne 🌟🌟 bekommt es danke euch

28.07.2021 19:39
Antworten
rasenderhirsch

Ich habe nur das halbe Rezept genommen, somit passt es genau in eine Springform. Dieses Mal habe ich gefrorene Himbeeren in den Teig gegeben. Der Kuchen hat sehr lecker geschmeckt. Ein Foto habe ich auch schon hochgeladen. Das Rezept werde ich demnächst auch noch mit anderen Obstsorten ausprobieren. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.

28.03.2021 14:45
Antworten
küchenfreak84

Mega lecker der Kuchen! Er ist schön aufgegangen, super saftig und geschmacklich total toll nach Bisquit. Hab ihn statt mit 6 Eiern mit 5 Enteneiern gemacht, den Kuchen gibt's jetzt öfter!

09.03.2021 20:20
Antworten
isabell_01

Der Kuchen ist an sich ganz ok vom Geschmack her, war auch schön luftig der Teig. Vorteil ist eben wirklich dass er super schnell fertig ist. Aber für mein Ofenblech hätte ich gut die doppelte Menge an Zutaten benötigt um einen normalen Kuchen zu bekommen. So wurde er leider sehr sehr dünn.

26.08.2020 06:03
Antworten
Seutedeern590

Heute backe ich diesen Kuchen zum zweiten Mal mit Birnen aus dem Glas. Wir sind begeistert. Einfach und superlecker. Danke für das schöne Rezept. 5 Sterne

05.04.2020 10:37
Antworten
rosi15

Hallo Jenny Kann ich auch etwas weniger Zucker verwenden? Gruß rosi15

27.05.2008 11:08
Antworten
nursen2106

seit 2008 ist viel Zeit vergangen, doch du kannst immer weniger Zucker nehmen. besonders, wenn so wie hier ziemlich viel angeschrieben ist (idR 1/3 weniger funktioniert für die meisten Rezepte noch immer sehr gut)

16.04.2020 13:50
Antworten
JennyL82

Danke schön :-) Ich hab ihn am Samstag auch spontan gemacht mit frischen Nektarinen!!! War super lecker und saftig. Bild hab ich eingestellt. Gruß Jenny

26.05.2008 23:35
Antworten
coolcat280577

Dieses Rezept ist wirklich super einfach und mega lecker. Hab immer eine Hälfte mit Früchten und eine Hälfte ohne, da die Kids diese nicht so gerne mögen. Aber man ist ja flexibel? Danke für das tolle Rezept

17.03.2008 13:03
Antworten
strubbelsternchen

Wirklich lecker und schön saftig! Klappt immer, da kann mann eigentlich gar nichts verkehrt machen und vor allem ist er super schnell gemacht. Hab den Kuchen inzwischen schon in verschiedenen Varianten (mit Schattenmorellen, Apfelstücken, Aprikosen, mit Zimt-Zucker bestreut) ausprobiert, kommt immer gut an bei allen Gästen (besonders bei den spontan angekündigten. Danke für das schöne Rezept!!

30.10.2007 08:18
Antworten