Gorgonzola - Trauben - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 24.11.2008 5149 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig (300 g)
2 Stange/n Lauch
400 g Gorgonzola
500 g Weintrauben
6 Ei(er)
¼ Liter Milch
200 g Schlagsahne
Muskat
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
5149
Eiweiß
163,24 g
Fett
381,08 g
Kohlenhydr.
234,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Blätterteigplatten auftauen, leicht übereinander gelegt ausrollen und auf ein Backblech geben, die Ränder etwas andrücken und bei Umluft 200°C ca. 20 Minuten vorbacken, bis der Boden goldgelb sind.

Den Lauch in feine Ringe schneiden. Die Trauben halbieren und entkernen. Den Gorgonzola zerkleinern. Diese Zutaten auf den vorgebackenen Blätterteig geben. Die Eier, die Sahne und die Milch gut miteinander mischen, mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss kräftig abschmecken und auf den Kuchen gießen. Das Blech wieder in den Backofen geben und bei Umluft 180°C circa 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wiesnase11

Muss schon sagen. das war klasse Bravo !!!!!!!

09.05.2015 19:43
Antworten
Lakastre

Ich habe den Kuchen in einer 26er Springform gemacht und hatte deshalb auch andere Mengenangaben und Zeiten. Ich hatte eine Rolle Blätterteig aus der Kühlung und das Vorbacken hat 10 Min. gedauert. Lauch hatte ich ca. 200 g, Trauben ca. 300 g, Walnüsse habe ich dank eva.hs Kommentar auch dazugemacht und vom Gorgonzola habe ich nur 150g verwendet. Ich habe ihn in Scheiben geschnitten und den Kuchen damit belegt. Beim Guß habe ich die Hälfte der angegebenen Zutaten verwendet, er hat mir aber ein bisschen zu sehr nach Ei geschmeckt. Ansonsten aber ein super Rezept, das mir wirklich herrlich geschmeckt hat! Das gibt es definitiv wieder!

19.12.2013 19:46
Antworten
eva.h

Hallo, da ich den Kuchen in einer 24er Springform im Kombidämpfer gemacht habe, habe ich auch etwas variiert. Ich habe die Form mit Filoteig( 1 Pck. 250 Gr.) ausgelegt. Darauf habe ich 80 Gr. gehackte Walnüsse, 200 Gr. Lauchringe, 300 Gr. halbierte, kernlose Trauben gelegt. Den Guß habe ich aus 150 Gr. Schmand,100 Gr. Sahne und 3 Eiern gemacht.Gewürzt wie im Rezept angegeben. Zum Abschluss kam 250 Gr. Gorgonzola Naturale in Würfeln in die Form. Den DGC habe ich auf 200°/50% vorgeheizt. Garzeit: 1. 190°/50%/5 Min. 2. 180°/40%/15 Min. und 3. 170°/30%/20 Min. Bevor ich die Form öffnete habe ich die Quiche ca. 15 Min. abkühlen lassen. Mit einem Salat war es ein sehr gutes Abendessen. Danke für das Rezept!Foto folgt. LG EVA

30.08.2011 20:50
Antworten
skyr

Hallo angie2007, habe endlich mal diesen Kuchen gemacht, nachdem ich ihn schon ewig gespeichert hatte, und: es hat sich gelohnt. Es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt, vor allem ist es mal was andres. Wirklich empfehlenswert! Für uns war jedoch die Menge der Zutaten bis auf den Teig sehr reichlich bemessen, weswegen ich von den andren Zutaten etwas weniger genommen habe und vom Gorgonzola sogar nur 150g. LG skyr

13.03.2010 19:30
Antworten