Chrissis Mojo


Rezept speichern  Speichern

ww - tauglich, Beilage zu Kanarischen Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 14.09.2007



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), grün oder rot
4 Knoblauchzehe(n)
8 Mandel(n), geschält
8 TL Olivenöl
3 TL Essig (Obstessig, auch Apfelessig)
Kreuzkümmel, nach Belieben (ca. 1-2 TL)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Paprikaschoten halbieren und putzen. In einem Topf mit Wasser und Salz ca. 20-25 Minuten kochen. Anschließend abgießen und etwas abkühlen lassen.

Danach die Paprikahälften zusammen mit Knoblauch, Mandeln, Olivenöl, Essig und dem Kreuzkümmel pürieren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Nimmt man rote Paprika erhält man rote Mojo, nimmt man grüne dementsprechend grüne Mojo.

Fürs Auge kann man die Mojo mit fein geschnittenen Paprikastreifen garnieren.

Sie schmeckt super zu Kanarischen Kartoffeln. Das sind Kartoffeln, die mit Schale zusammen mit Zitronenscheiben und grobem Meersalz in Wasser gekocht werden.

Gesamt 10 Punkte, 1 Portion hat 1,25 Punkte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nise-cathy-cely-charly

nach langer, langer zeit wieder einmal gemacht und mindestens genau so begeistert wie früher. das rezept ist wirklich super und wirklichg richtig einfach. liebe grüße denise

28.05.2013 17:54
Antworten
Sinja78

Hallo, hat uns leider so gar nicht geschmeckt - irgendwie nach "nix"? Hatten mit einem Geschmackskick gerechnet, da kam aber nix. :/ Mit dem Kreuzkümmel hab ich mich langsam rangetastet (ich liiiiiebe Kreuzkümmel), aber daran lag es offenbar nicht. Ich schätze es lag an den Paprika (die pur sehr viel Geschmack hatten!), aber durch das Kochen richtig fade geworden sind. :( Evtl. lohnt es sich die Paprika vorher zu übergrillen um mehr Geschmack rauszukitzeln? Auf jeden Fall sieht das Mojo toll aus! Optisch ein ultimativer Hingucker! ;) Fotos habe ich hochgeladen. :) LG Sinja

06.03.2011 12:45
Antworten
Chrissi09

Hallo Sinja, dieses Rezept ist ein absolutes Sommerrezept. Wenn Du es ab Juni mit richtig aromatischen und reifen Paprika versuchst, dann schmeckt es wirklich hervorragend. Die Paprika, die Du jetzt außerhalb der eigentlichen Saison bekommst schmecken für meinen Geschmack nach gar nichts. Lieben Gruß, Chrissi

06.03.2011 16:12
Antworten
Aluminium

Hallo! Super lecker. Hätte mich reinsetzen können. Ich habe mich für dieses Rezept entschieden, weil da nicht ganz soo viel Knobi drin ist, wie in den anderen Rezepten. Habe keine Mandeln mit reingetan, weil keine da waren. Zusätzlich hab ich noch Chilipulver und Rosenpaprika zum würzen genommen und Balsamico. Auf Kreuzkümmel würde ich nicht verzichten, ohne wäre es nicht ganz so gut. Mag aber nicht jeder so gerne wie ich. Schmeckt bestimmt auch lecker zu gegrillten. Die Mojo kann man doch auch bestimmt auf Vorrat kochen und in Einmachglässern füllen?! Von uns fünf ***** LG

02.03.2011 18:34
Antworten
Chrissi09

Hallo Aluminium, ja sicher, allerdings würde ich zum Einkochen das Püree noch mal kurz aufkochen und dann quasi "kochend" in die sauberen Gläser füllen und diese direkt verschließen. Du solltest unbedingt mal die Original-Variante mit Mandeln probieren. Die geben dem Ganzen doch erst den gewissen Pfiff, finden wir. ;o) Zu Gegrilltem schmeckt das Mojo hervorragend! Fürs Grillen habe ich aber auch noch ein paar andere Grillsößchen "im Angebot", die Dir / Euch eventuell auch schmecken!? Guck doch mal hier: Chrissis „Chicken Dance“ http://www.chefkoch.de/rezepte/994071204711762/Chrissis-Chicken-Dance.html Chrissis Pflaumen - Ketchup http://www.chefkoch.de/rezepte/1010911206256112/Chrissis-Pflaumen-Ketchup.html Chrissis scharfe Zwiebelsauce http://www.chefkoch.de/rezepte/1010471206184107/Chrissis-scharfe-Zwiebelsauce.html Chrissis Zucchini - Ketchup http://www.chefkoch.de/rezepte/1010351206179571/Chrissis-Zucchini-Ketchup.html Chrissis Mango - Dip http://www.chefkoch.de/rezepte/1010361206179842/Chrissis-Mango-Dip.html Lieben Gruß, Chrissi

03.03.2011 11:14
Antworten
Kathy1984

Das war das schlimmste, was ich je gegessen habe. Hat überhaupt nicht geschmeckt. Hab extra die Zutaten besorgt und mich schon total aufs essen gefreut. Sorry, aber nie wieder

23.10.2009 17:00
Antworten
Nise-cathy-cely-charly

Super kecker, habe aber etwas balsamico essig genommen und den krutzkümmelweggelassen. habe es warm gegessen, länger hat es nicht gehalten. war echt klasse

10.03.2008 18:19
Antworten
Chrissi09

Hallo, schön, dass es Dir so gut geschmeckt hat. :o) Hattest Du keine Kartoffeln dazu?? Lieben Gruß, Chrissi

10.03.2008 20:31
Antworten
Nise-cathy-cely-charly

doch aber die habe ich erst später gemacht und bis dahin war nicht mehr sehr viel da. muß aber sagen mir hat das mojo mit brötchen einfach zu dippen viel besser geschmeckt als mit den kanarischen kartoffeln. denke das ist einfach geschmackssache. habe es mir letzten auch wieder einfach so gemacht für aufs brot. lecker. mit grünen paprika schmeckt es mir aber nicht, nehme lieber rote. bei mir wird es das öffter geben da ich auch ww mache. nehme übrigens noch weniger öl und das ist trotzdem genauso gut. einfach perfekt. liebe grüße

11.03.2008 08:48
Antworten
Hackmack

Ja, auf den Kreuzkümmel kann ich auch großtenteils verzichten. Beim ersten Versuch hatte ich es ziemlich übertrieben, das war nur was für Kreuzkümmelfans...

08.05.2010 22:49
Antworten