Berliner Dillsuppe


Rezept speichern  Speichern

altes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 26.09.2009 485 kcal



Zutaten

für
50 g Butter
50 g Mehl
1 Liter Fleischbrühe
¾ Liter saure Sahne
3 Bund Dill, frischer
Salz
250 g Kartoffel(n), fest kochende
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
485
Eiweiß
13,27 g
Fett
35,38 g
Kohlenhydr.
26,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Mit Butter und Mehl eine Schwitze zubereiten, anschließend mit der Brühe ablöschen und die saure Sahne dazugeben. Dill sehr fein hacken und unterrühren. Mit Salz abschmecken.

Kartoffeln in der Schale kochen, abpellen und in Scheiben in die Suppe schneiden. Heiß servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlackRock799

ich bin allgemein kein riesen fan von saurer sahne, aber die suppe war echt lecker und mein freund liebt es einfach :)

01.09.2015 00:42
Antworten
Dorry

Das klingt auch sehr gut! Gab's die Garnelen auf einem Extra-Teller, oder wie wurden sie serviert? Und, wenn's nicht zu viel Muehe macht, wie habt Ihr denn die Garnelen geraeuchert (wie lang, welche Temperatur)? Gruss Dorry

18.03.2013 14:39
Antworten
SuperQueen

Hi! Super lecker, das Rezept. Wir haben die Suppe um etwas Riesling ergänzt, die Kartoffeln in kleine Stücke geschnitten und teilweise gestampft. Dazu haben wir geräucherte Garnelen gereicht. War super. :) Liebe Grüße

25.08.2012 22:28
Antworten
kiesella

Moinmoin, habe grade diese Suppe gegessen. Hat mir sehr gut geschmeckt. Da ich keine saure Sahne hatte, habe ich den 10% türkischen Joghurt aus einem Kilobecher genommen. Es reichen 4 grosse El. Dann noch etwas Pfeffer...mmmmmh! LG Kiesella

01.08.2012 18:57
Antworten
Elli_4

Hi, Dein Rezept ist abgöttisch gewesen! Ich ziehe selbst Dill auf dem Balkon und es ist so was von lecker....ihn in Deinem Rezept zu verwenden...Mh lecker lecker. Selbst die Frreundschaften von mir, die bis dahin Dill verabscheut hatten, sind auf den Geschmack gekommen. Janz toll ej! Grußi aus Berlin

09.08.2011 03:00
Antworten
Dorry

So, die Suppe ist fertig! Seeehr lecker, aber weil wir sie als Hauptspeise gegessen haben, habe ich Garnelen reingetan - passt super. Nächstes Mal werde ich auch noch ein paar Kartoffeln mehr nehmen. Zusätzlich gewürzt habe ich mit (selbstgemachtem) Currypulver und etwas Zucker. Dein Süppchen wird es ganz sicher öfter mal geben! Gruß Dorry

05.07.2011 15:48
Antworten
chaclara

Hallo, Dorry! Ja, in dieses Rezept kommen 3/4 l saure Sahne. Aber, Du kannst auch 3 Becher á 200 ml nehmen. Das habe ich letztes Mal so gemacht und es war auch okay. Lieben Gruß von chaclara

05.07.2011 10:38
Antworten
Dorry

Jetzt schreibe ich gerade meine Einkaufslist und wundere mich: Nimmst Du wirklich 750 ml saure Sahne? Kommt mir doch sehr gehaltvoll vor! Gruss Dorry

05.07.2011 08:52
Antworten
chaclara

Hallo, Dorry! Das müsste eigentlich gehen, aber ich habe es noch nicht ausprobiert. Gib doch mal "Aal" und "Dill" in die Suche ein; da findest Du einige Rezepte mit Aal und Räucheraal und Dill. Das sind doch gute Anregungen. Gruß, chaclara

29.06.2011 15:13
Antworten
Dorry

Wie schön, dass ich durch Dein Foto dieses Rezept gefunden habe! Ich liebe Dill :) Aber ich würde diese Suppe gerne mit Fisch machen - meinst Du, dass ich Aal nehmen kann, evt auch Räucheraal? Gruß Dorry

29.06.2011 11:35
Antworten