Bratfisch, süß - sauer eingelegt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 31.03.2008



Zutaten

für
8 Fisch(e) (grüner Hering, Barsch oder Rotaugen/Plötzen)
6 EL Mehl zum Panieren
2 EL Fett zum Braten
3 große Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
8 Pimentkörner
8 Pfefferkörner, schwarze
3 Lorbeerblätter
50 g Senfkörner
Salz
200 ml Zitronensäure
4 EL Essigessenz (25% Säure)
2 EL Zucker, ca.
800 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Fische säubern, waschen, trocken tupfen und mit Salz würzen. Dann mit Mehl panieren. Fett in einer Pfanne erhitzen und die Fische von beiden Seiten dunkelbraun braten (die Fische können auch nacheinander gebraten werden). Fertige Fische werden vorsichtig aus der Pfanne gehoben und warm gehalten.

Zwischenzeitlich wird das Wasser mit den in Scheiben geschnittenen Zwiebeln, 1 EL Salz, 2 EL Zucker, Pfeffer- und Senfkörnern, sowie Lorbeerblättern zum Kochen gebracht. Nach ca. 2 Minuten den Essig und die Zitronensäure dazugeben und aufwallen lassen. Etwas erkaltet über die noch recht warmen Fische gießen, so dass diese bedeckt sind.

Nach dem vollständigen Abkühlen kann man den Fisch sofort servieren. Besser schmeckt er jedoch, wenn er wenigstens 2 Tage Zeit zum Durchziehen hatte. Bei kühler Lagerung hält sich der Fisch mind. 2 Wochen.

Er schmeckt sehr gut zu Kartoffelbrei oder Pellkartoffeln mit frischen Brötchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ThomasTeitge

Danke für die schnelle Antwort, werde ich demnächst mal ausprobieren. Thomas

21.10.2016 07:04
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Thomas, der Zucker kommt in den Sud. Ich habe es in die Rezeptbeschreibung eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.10.2016 16:14
Antworten
ThomasTeitge

HAllo, wann kommt der Zucker dazu? Thomas

20.10.2016 12:28
Antworten
liebesbiest67

Lecker Rezept. Wir waren ganz begeistert. Wir haben Rotfedern verwendet. Sehr empfehlenswert.

14.05.2015 22:40
Antworten
pasiflora

Hallo! Das ist ein schoenes Rezept, besonders wenn man in Peru lebt und keine Brat-Rollmoepse oder sowas kaufen kann und mal Hunger auf sauer eingelegten Fisch hat!! ich hatte nur Bedenken wegen der rossen Menge an Zitronensaeure, hier war ich vorsichtiger. Aber ansonsten tolles Rezept! Und ist einfach so, am zweiten Tag schmeckt das ganz noch besser! Bild lade ich mit hoch! LG Pasi

21.10.2012 22:37
Antworten
chefkochjeru

Hallo, mit säubern meine ich gründlich waschen innen und aussen, sowie die restlichen Schuppen entferenen. Viel Spaß mit den Rezept.

21.07.2011 20:42
Antworten
Saubazi

Hallo Petrijünger :) , was meinst Du mit "säubern" ? Schuppen ? Würde mich über Tipps freuen. VG Saubazi

21.07.2011 15:30
Antworten