Backen
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Streusel - Käsekuchen mit Äpfeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.09.2007 6302 kcal



Zutaten

für
275 g Butter
375 g Mehl
275 g Zucker
3 Pkt. Vanillinzucker
4 Ei(er), (Größe M)
½ TL Zimt
Salz
400 g Äpfel, ( z.B.Elstar)
2 EL Zitronensaft
750 g Quark, (Magerquark)
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille zum Kochen
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
Apfel - Spalten zum Verzieren
Mehl, zum Ausrollen

Nährwerte pro Portion

kcal
6302
Eiweiß
169,60 g
Fett
296,80 g
Kohlenhydr.
733,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
100 g Butter in Stückchen mit 250 g Mehl, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Ei und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

75 g Butter schmelzen. 125 g Mehl mit 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, Zimt und flüssiger Butter zu Streuseln verarbeiten. Kühl stellen.

Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen, dann in Stück schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Mürbeteig auf bemehlter Arbeitsfläche zum Kreis ausrollen und eine Springform (26 cm) damit auslegen. Teig ca. 4 cm am Rand hochziehen. Boden mehrmals einstechen.

100 g Butter mit 150 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker schaumig schlagen. 3 Eier trennen, Eigelb einzeln unterrühren. Quark, Puddingpulver und Zitronenschale unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben, Äpfel ebenfalls unterheben. Auf dem Boden glatt streichen. Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft: 150°C) ca. 1 Stunde backen. Mit Apfelspalten verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SeMörl

Sehr leckeres Rezept. Ich habe beim Mehl halb Dinkel halb Weizen genommen und noch etwas Zitronensaft in die Quarkmasse gegeben.

30.09.2018 17:59
Antworten
shivaya66

Hallo, Habe dein Rezept probiert und laut Aussage meines Freundes, der Oberknaller! Kann dem nur zustimmen. Wir haben ihn lauwarm, sowie ganz ausgekühlt probiert. In jedem Zustand ein Hit. Allerdings hatte ich Nur noch ca. 350 g Magerquark , sodass ich mit 150 g Schmand, einem großem Schuss Milch und Orangensaft variiert habe. Gelungen und schmackhaft. Habe den Kuchen nach der Backzeit, bei leicht geöffneter Backofentüt auskühlen lassen, sodass er nur wenig eingefallen ist. Auf jedenfall 5 Sterne und auf der Liste für Lieblingskuchen gespeichert! Danke für das Rezept! LG Carmen

29.11.2014 14:52
Antworten
Storchenexpress

Hmmm.. lecker! Danke für das tolle Rezept. Ich habe es heute zum erstenmal ausprobiert und bin begeistert. Allerdings habe ich es etwas verändert (ich wollte unbedingt meine frische Orangenmarmelade verwenden ;-) ) - Also: Ich habe in die Apfelstückchen etwas Orangensaft gerührt, für die Masse statt des Vanilenzuckers Orangenzucker verwendet und auf dem Mürbeteig Orangengelatüre ;-) verstrichen. Streusel drauf. Fertig! Toll, das ganze Haus duftet herrlich süß... ich bin gespannt, wie s schmeckt. Ist für meinen Schwiegervater zum Geburtstag- bin gespannt wie es ankommt :-) Bild folgt. Dankeschön

28.03.2012 10:14
Antworten
SvenjaL

Guten Morgen, habe den Kuchen gestern gebacken. Suuuuuper lecker und saftig. Anstatt Äpfeln habe ich Birnen genommen Lieben Gruß und schönen Sonntag Svenja

18.12.2011 07:50
Antworten
meerjungfrau

Hallo, genau so kenne ich das Rezept aus einer Illustrierten. Ich mache ihn auch so, sehr lecker. Kann man super abwandeln (ohne Streusel mit Mandarinen statt Äpfeln oder als Marmor-Käsekuchen). Gruß -meerjungfrau-

09.10.2008 14:59
Antworten
Timberly1

Hi, irenereni! Aber da sind doch gestückelte Äpfel, die unter gehoben werden...kein Apfelmus (?) :) Timberly

21.09.2007 17:46
Antworten
irenereni

Hallo, da ich gerade eine Menge Fall-Äpfel bekommen habe, habe ich den Kuchen anstatt mit Apfelmus mit 5 großen Äpfeln gemacht die ich in Würfel geschnitten habe. Der Kuchen schmeckt wirklich super! Ich denke, dass man unter der Quarkmasse auch gut Mandarinen, Kirschen u.ä. verwenden könnte, oder die Früchte ganz weg lassen... Gruß Irene

13.09.2007 11:23
Antworten